Erwartung erfüllt

Solarworld steigert Gewinn im ersten Quartal

Der Solaranlagenhersteller Solarworld hat im ersten Quartal wie erwartet seine Erlöse erhöht. Der Umsatz stieg von 167 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 176 Millionen Euro, wie der Bonner TecDAX-Konzern am Montag mitteilte. Hilfreich sei vor allem eine bundesweite Vertriebsoffensive gewesen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Bonn (ddp.djn/red) - Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erreichte wie im Vorjahr 39 Millionen Euro. Der Gewinn legte von 19 Millionen auf 24 Millionen Euro zu.

Solarworld gab als Vergleichswerte des Vorjahrs sogenannte operative Größen an. Eine Sprecherin des Unternehmens verwies auf Sondereffekte im ersten Quartal 2008, die zum Vergleich herausgerechnet worden seien. Vor einem Jahr hatte Solarworld für die ersten drei Monate einschließlich dieser Sondereffekte ein Nettoergebnis von 34,7 Millionen Euro ausgewiesen.

2008 hatte der Konzern seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr von knapp 690 Millionen auf mehr als 900 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn erhöhte sich um rund ein Drittel auf knapp 149 Millionen Euro. Ende des Jahres beschäftigte das Unternehmen, das seine Hauptfertigungsstätte im sächsischen Freiberg hat, 1825 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Solarworld will Jahresprognose übertreffen

    Der Solaranlagenhersteller Solarworld hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Gewinn und Umsatz deutlich erhöht. Wie das Unternehmen mitteilt, sind Erlöse von mehr als 238 Millionen Euro verzeichnet worden. Das entspricht einem Plus von rund 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

  • Hochspannungsleitung

    SolarWorld AG mit positivem Quartalsergebnis und neuem Vertriebsvorstand

    Mit einem positiven Ergebnis für das erste Quartal 2004 im Rücken und einem neuen Vertriebsvorstand startet das börsennotierte Bonner Technolgieunternehmen SolarWorld AG in den Sommer. Frank Henn wird künftig die Vertriebsaktivitäten koordinieren. Absatz und Produktion erhöhten sich im ersten Quartal.

Top