Geschäftsbericht

SolarWorld-Konzern im ersten Quartal mit Rekordumsatz

Der Bonner Solaranlagenhersteller SolarWorld kann sich über ein Rekordergebnis im ersten Quartal 2004 freuen: Der Konzernumsatz stieg um 85 Prozent auf 35,388 Millionen Euro und übertraf somit das Niveau der traditionall stärksten Periode in der Solarbranche. Der Konzern fühlt sich dadurch in seiner Strategie bestätigt.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (red) - Die SolarWorld AG hat in den ersten drei Monaten 2004 den Konzernumsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 85 Prozent auf 35,388 Millionen Euro gesteigert, und damit auf Quartalsbasis ein Rekordvolumen erzielt. Der Konzernumsatz übertraf sogar das Niveau des vieren Quartals 2003 (32,662 Millionen Euro), der traditionell stärksten Periode in der Solarbranche.

Das Nettoergebnis kletterte um über 2,5 Millionen Euro auf 1,473 Millionen Euro. Das Konzernergebnis vor Steuern betrug 1,819 Millionen Euro. "Das positive Quartalsergebnis illustriert den Erfolg der Wachstumsstrategie des solaren Technologiekonzerns, der in Erwartung steigender Marktnachfrage in der Vergangenheit seine Produktionskapazitäten entlang der gesamten Wertschöpfungskette ausgebaut hat, und diese Politik weiter fortsetzen wird", heißt es im Bericht weiter.

Top