SolarSchulen 2000 installieren 100 Solaranlagen

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Beim bundesweiten Wettbewerb SolarSchulen 2000 wurden 100 Schulen für herausragende Energiesparmaßnahmen und ein überzeugendes didaktisches Konzept zur Einbindung des Themas Solarenergie in den Unterricht ausgezeichnet. Belohnt wurden sie dafür mit Fördergeldern in Höhe von jeweils maximal 15.000 DM. Mit Ideen wie zum Beispiel die Ausgabe von Solaraktien an die Elternschaft konnten die Schulen zusätzlich insgesamt 1,2 Millionen Mark für ihre neuen Solaranlagen aufbringen. Derzeit werden an den Schulen die ersten Anlagen installiert.


Zahlreichen Schülergenerationen werden die geförderten Solaranlagen als Anschauungsobjekt dienen. Mit Unterrichtsmaterialien und Software zur Auswertung der Betriebsdaten der Solaranlage werden den Schulen Lehrmittel zur Einbindung der Solaranlage in den Unterricht kostenlos zur Verfügung gestellt. Durch die starke Multiplikatorrolle der Schulen erhoffen sich die Initiatoren einen langfristigen positiven Effekt bei der Verbreitung der Solarenergie. SolarSchulen 2000 wurde von der Allianz Umweltstiftung und dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewußtes Management e.V. (B.A.U.M.) ins Leben gerufen. Der Vorstand der Allianz Umweltstiftung Dr. Lutz Spandau fasst die Ziele des Projektes zusammen: "Mit dem Projekt SolarSchulen 2000 möchten wir die ökologischen und ökonomischen Vorzüge der Nutzung regenerativer Energien demonstrieren und uns gemeinsam mit den Schulen auf den Weg ins Solarzeitalter machen." Der Projektleiter und geschäftsführende Vorstand von B.A.U.M., Dr. Maximilian Gege: "Wir sind stolz auf unsere Gewinnerschulen, weil sie Vorbilder für aktiven Klimaschutz sind und großes Geschick beim Aufbringen von weiteren finanziellen Mitteln für ihre Solaranlagen bewiesen haben. Damit konnten sie einen zusätzlichen Schub für die Solarwirtschaft auslösen."


Weitere Informationen unter www.solarschulen.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top