Verleihung im November

Solarpreise 2003: Gewinner stehen fest

Die Solarpreise werden seit 1994 jährlich an Kommunen, Unternehmen, Einzelpersonen sowie an Organisationen für beispielhafte Initiativen zur Nutzung der Sonnenenergie in all ihren verfügbaren Formen vergeben. Es werden herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen Erneuerbarer Energien ausgezeichnet.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

In diesem Jahr verleiht die europäische Vereinigung Eurosolar den Deutschen Solarpreis für herausragende Beispiele und Initiativen zur Nutzung Erneuerbarer Energien zum zehnten Mal. Die festliche Auszeichnungsfeier findet am 8. November in Bonn statt. Dieser Preis wird seit 1994 in verschiedenen Kategorien verliehen.

Die Gewinner im einzelnen: Gemeinde Körle in Nordhessen (Bereich Städte und Gemeinden), Wasserkraft Volk AG aus Gutach in Baden-Württemberg (Bereich Unternehmen), Forum Ökologie Traunstein in Bayern (Bereich Vereine), Software-AG Stiftung aus Darmstadt in Hessen (Bereich Solares Bauen/Stadtentwicklung), Norbert Storch aus Motten, Rainer Schenk aus Traunstein, Hans-Georg Dieterle aus Bielefeld und Klaus Becher aus St. Alban (Bereich Eigentümer oder Betreiber), Der Solarserver (Bereich Medien), Deutsch-Tansanische Partnerschaft Hamburg und Solarprojekt Freilassing (Bereich 3.Welt-Zusammenarbeit), Alexander-von-Humboldt-Schule/Energieagentur aus Viernheim in Hessen (Bereich Ausbildung). Ein Sonderpreis geht an Marli und Alfred Ritter aus Waldenbuch in Baden-Württemberg.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Solaranlage

    Solarstromspeicher: Bayern und NRW liegen vorn

    Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen sind besonders in den großen Bundesländern beliebt, zeigt eine Studie. Demnach haben die Deutschen in Bayern und Nordrhein-Westfalen 2014 die meisten Anlagen installiert. Die Speicher können einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten.

  • Stromrechnung

    Ostdeutsche zahlen am meisten für Strom

    Wie hoch in Deutschland der Strompreis ist, hängt auch entscheidend von der Wohnregion ab. Der aktuelle Verivox-Verbraucherpreisindex zeigt, dass die Preise im Osten und in ländlichen Gegenden oft deutlich höher sind als im Westen und in der Stadt.

  • Energieversorung

    Geld sparen mit Sonnenenergie im Freibad

    Laut einer Studie von der HessenEnergie GmbH lohnen sich Solarabsorber für beheizte Freibäder fast immer. Allerdings gibt es viele Gemeinden, die noch keine Solarschwimmbäder betreiben. Deshalb sind unverglaste Solarabsorber in die Wertung der Solarbundesliga aufgenommen worden. Dies soll Gemeinden davon überzeugen, auf unverglaste Schwimmbadabsorber umzusteigen.

  • Strom sparen

    Bayern: Hitze führt zu mehr Strom aus Sonnenenergie

    Das sonnige Frühjahr und der bisher heiße Sommer haben die Stromerzeugung aus Sonnenenergie in Bayern kräftig gefördert. Die Steigerung beim Sonnenstrom liegt gegenüber dem Vorjahr bei knapp 30 Prozent, schätzt der Verband der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft (VBEW). Rückläufig hingegen ist die Stromerzeugung aus Wasserkraft.

  • Strompreise

    Neues Preissystem bei best energy

    Die Regionalisierung von Stromtarifen setzt sich weiter fort: Ab 1. August wird auch der Berliner Energieversorger best energy sein Preissystem verändern. Anhand der Postleitzahl erhalten die Kunden ihren Stromtarif, der sich nach den regionalen spezifischen Kosten (wie Netzentgelte, Zähler- und Messkosten, EEG, Konzessionsabgabe) richtet.

Top