Personalie

Solargroßhändler AET verstärkt Geschäftsführung

Friedemann Holzwarth (55) wird künftig an der Seite von Unternehmensgründer Albert Edelmann in die Geschäftsführung der Alternative-Energie-Technik GmbH eintreten. Ziel der personellen Verstärkung sind die Fortsetzung der internationalen Expansion sowie eine Festigung der Marktposition als Solargroßhänder.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Sulzbach (red) - Zur Fortsetzung seiner internationalen Expansion hat die Alternative-Energie-Technik GmbH (AET) ihre Geschäftsführung erweitert: Mit Friedemann Holzwarth (55) tritt eine weitere erfahrene Führungskraft an der Seite des Geschäftsführers Albert Edelmann (33) in das Unternehmen ein. Unter dessen Führung hat sich die 1991 in Sulzbach bei Saarbrücken gegründete AET laut eigenen Aussagen zum europaweit führenden solaren Handelsunternehmen entwickelt.

Die europaweit steigende Nachfrage für High-Tech-Solardächer sorge bei dem Unternehmen und den dazugehörigen Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Griechenland und der Schweiz für volle Auftragsbücher. "Die aktuellen Lieferverzögerungen seitens vieler der weltweit führenden Modulhersteller zeigen aber, wie wichtig es ist, unsere Partner aus dem Elektrohandwerk noch intensiver zu unterstützen," erklärt Holzwarth.

Zur Optimierung des Kundenservices wurde die Anzahl der Mitarbeiter seit Jahresbeginn bereits auf über 60 erhöht und damit annähernd verdoppelt. Holzwarth kenne die hohen Anforderungen der Endkunden aus seiner 20-jährigen Erfahrung als geschäftsführender Gesellschafter eines Handelsunternehmens aus dem Sanitär- und Heizungsbereichs. Danach war er als Vorstand und Direktor für Marketing und Vertrieb bei einem Vermietunternehmen von Arbeitsbühnen tätig.

Die AET sieht der künftige Geschäftsführender vor allem Dank der in 2004 angepeilten Verdoppelung des Handelsvolumens auf dem besten Weg, ihre Marktposition als Solargroßhändler zu festigen und weiter auszubauen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Tarife

    Dänen blicken besonders positiv in die Zukunft

    Die Diskussionen um Eurobonds, Staatspleiten und Schuldenunion haben in ganz Europa Spuren hinterlassen. Nur zwei von fünf Europäer (40 Prozent) geben noch an, hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen. Die Dänen sind mit Abstand am positivsten gestimmt.

  • Handy Tarifvergleich

    Fonic: Günstig aus dem Ausland nach Deutschland telefonieren

    Für Telefonate aus dem Ausland nach Deutschland bietet Fonic jetzt eine neue Lösung an. So kann man für 9 Cent pro Minute aus EU-Ländern in die Heimat telefonieren.

  • Telefontarife

    Auslandstelefonate für 0,99 Cent pro Minute

    Die Umfirmierung der Kölner TeleDiscount zu 01071 Telecom hat Schwung in den Markt gebracht. Nachdem das Unternehmen etliche Ziele für 1 Cent pro Minute anbot, zogen einige andere nach.

  • Festnetzanschluss

    TeleDiscount wird 01071: Telefonate ab 1 Cent pro Minute

    Der Call-by-Call-Anbieter TeleDiscount hat umfirmiert und bietet jetzt als 01071 Telecom bundesweit Gespräche ab einem Cent pro Minute an. Das gilt auch für diverse beliebte Auslandsziele.

  • Telefonanschluss

    Erneut drastische Preiserhöhungen bei 01039

    Der Call-by-Call-Anbieter Telekommunikation mit 01039 hat zum Wochenende abermals drastische Auslands-Tarifänderungen durchgeführt, dieses Mal waren es deutliche Preiserhöhungen in viele beliebte Länder.

Top