Ölpreis gefallen

Sinkende Gaspreise zum Jahreswechsel gefordert

Der Ölpreis sinkt seit einigen Wochen, Energieexperten erwarten diese Entwicklung auch bis ins Frühjahr 2009. Die Verbraucherzentrale NRW fordert daher Gasversorger auf, spätestens zum 1. Januar 2009 die Verbraucher davon profitieren zu lassen und ihre Preiserhöhungen zurückzunehmen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - "Die Gaspreiserhöhungen der letzten Zeit sind immer wieder auch mit der Gas-/Ölpreiskopplung begründet worden. Wenn die Preise für Rohöl seit Mitte Juli um rund 20 Prozent nachgegeben haben, müssen die Gasversorger diese Einsparungen auch an die Verbraucher weitergeben", erklärt Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. Es würde nach "Gutsherrenart riechen", wenn sich die Gasversorger für das Nachgeben der Preise am Ölmarkt blind zeigen, bei Erhöhungen jedoch voll zuschlagen.

Die Stadtwerke in Bonn haben "einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht", so Müller. Der Aufsichtsrat habe seinen jüngsten Beschluss zur Erhöhung der Gaspreise mit der Auflage verbunden, dass die zum 1. Januar 2009 wegen des aktuell sinkenden Ölpreises zu erwartenden niedrigeren Bezugspreise von Gas vollständig zur Entlastung der Kunden eingesetzt werden.

Abschaffung des Grundpreises gefordert

Darüber hinaus hält die Verbraucherzentrale NRW eine Abschaffung des Grundpreises für sinnvoll, dies wäre der sozial gerechteste und ökologisch sinnvollste Weg zur Entlastung der Verbraucher

Weiterführende Links
  • Gasrechner
Das könnte Sie auch interessieren
  • Gasvergleich

    Mehrere Energiefirmen kündigen Senkung der Gaspreise an

    Die Gaspreise sollen gleich bei mehreren Stadtwerken noch vor Beginn der Heizperiode fallen. Ankündigungen gab es beispielsweise von den Stadtwerken in Kiel und Wiesbaden.

  • Heizkörper

    Analyse: Deutlich niedrigere Heizkosten für Öl-Heizer

    Die Heizkosten dürften für Nutzer einer Ölheizung für die vergangenen Heizperiode besonders niedrig ausfallen. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Ölpreise. Aber auch für Gas-Heizer gibt es positive Nachrichten.

  • Stromnetz Ausbau

    NRW: Ministerium veröffentlicht Gaspreisvergleich im Internet

    Die nordrhein-westfälischen Verbraucher können ab sofort Gaspreise im Internet vergleichen. Das Wirtschaftsministerium veröffentlichte unter wirtschaft.nrw.de einen landesweiten Preisvergleich für Haushaltskunden zum Stichtag 1. April, wie die Behörde am Montag in Düsseldorf mitteilte.

  • Strom sparen

    Mitgas senkt Gaspreise für Haushalte und Kleingewerbe

    Nach mehreren Erhöhungen senkt der Regionalversorger Mitteldeutsche Gasversorgung (Mitgas) in Sachsen-Anhalt zum 1. April die Gaspreise für Haushalts- und Kleingewerbekunden. Die Arbeitspreise würden sich brutto um 0,45 Cent je Kilowattstunde verringern, teilte das Unternehmen in Gröbers bei Halle mit.

  • Energieversorung

    Bremer Genossenschaft will Stadtwerken Konkurrenz machen

    Ab April will die Bremer Energiehaus Genossenschaft (BEnergie) den Gasversorgern in Bremen und Niedersachsen Konkurrenz machen. Angestrebt sei ein Preisvorteil von 50 Euro pro Haushalt, sagt Vorstandssprecher Jürgen Franke. Möglich werde dies durch die Zusammenarbeit mit einem niederländischen Lieferanten.

Top