Kooperation

Siemens baut für E.ON Kraftwerk in Italien

Der Technologiekonzern Siemens Power Generation baut für den Energiekonzern E.ON in Italien ein Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk. Wie beide Unternehmen in Düsseldorf und München mitteilten, soll die 800 Megawatt-Anlage in Livorno Ferraris bei Turin Ende 2007 in Betrieb gehen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - Laut Mitteilung kann das Kraftwerk für rund 400 Millionen Euro eine Stadt wie Mailand mit 1,2 Millionen Einwohnern mit Strom versorgen. Auftraggeber ist die E.ON Italia Produzione S.p.A. in Mailand, eine Tochtergesellschaft der E.ON Kraftwerke GmbH.

Das Erdgas für die Stromproduktion liefere die Konzerntochter E.ON Ruhrgas. Mit der Anlage, dem ersten Kraftwerk von E.ON in Italien, will sich der Konzern den Zugang zum viertgrößten europäischen Strommarkt sichern. Während der Hitzewelle im Sommer habe der Verbrauch dort neue Spitzenwerte erreicht. Lediglich durch kontrollierte Abschaltungen habe ein Zusammenbruch des Stromnetzes verhindert werden könne. Siemens übernehme neben dem schlüsselfertigen Bau auch die langfristige Wartung des Kraftwerkes.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Höhere Netzkosten verteuern den Strom

    Die Netznutzungsentgelte werden in vielen Städten steigen. Das wird sich auf den Stromrechnungen für das kommende Jahr niederschlagen. Allerdings sind die Strompreise an der Börse gefallen, wodurch Preissenkungen von Seiten der Stromversorger möglich sind.

  • Ökostrom

    Zu viel Sonne verteuert die Energiewende

    Die Stromversorgung ist in Polen wegen der Rekordhitze immer wieder gefährdet. Das sorgt dafür, dass hierzulande die Kosten für die Energiewende in die Höhe schnellen. Denn im Normalfall würde der durch Wind und Sonne erzeugte Überschuss an Strom an den östlichen Nachbarn abfließen. Dort sind aber die Leitungen verstopft.

  • Energieversorung

    Großindustrie soll Strom offenbar billiger bekommen

    Vor dem Hintergrund stark gestiegener Strompreise führen Vertreter der Energiebranche nach einem Bericht des Magazins "Wirtschaftswoche" angeblich Geheimverhandlungen über günstigere Konditionen für ausgewählte Industriegroßkunden.

  • Hochspannungsmasten

    Siemens erhält Großauftrag aus Indien

    Bis 2007 wird Siemens in Akhakhol in der indischen Provinz Gujarat, etwa 800 Kilometer nördlich von Bombay, ein erdgasbefeuertes Kraftwerk zur Stromerzeugung bauen. Auftraggeber ist die indische Torrent Group. Das Auftragsvolumen liegt bei etwa 400 Millionen Euro.

  • Stromnetz Ausbau

    E.ON Energie will Gaspreise anheben

    E.ON Energie plant im laufenden Jahr keine weiteren Erhöhung der Strompreise für Privatkunden, sagte der Vorstandsvorsitzende Johannes Teyssen am Donnerstag auf der Jahrespressekonferenz in München. Beim Erdgas würden allerdings weitere Preissteigerungen erfolgen. Er kündigte auch eine "Investitionsoffensive" an.

Top