Statistik

September 2003: Verbraucherpreise gestiegen

Nach endgültigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im September 2003 gegenüber September 2002 um 1,1 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum August 2003 verringerte sich der Index um 0,1 Prozent. Die Schätzung für September 2003 auf Grund der Ergebnisse aus sechs Bundesländern wurde damit bestätigt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Preise für Mineralölerzeugnisse beeinflussten im September 2003 die Teuerungsrate nur wenig: Ohne Heizöl und Kraftstoffe wäre der Gesamtindex um 1,2 Prozent gestiegen. Während leichtes Heizöl im Jahresvergleich wesentlich günstiger geworden ist (minus 7,3 Prozent), verteuerten sich Kraftstoffe um 1,3 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat sanken sowohl die Preise für leichtes Heizöl (minus 1,3 Prozent) als auch die Kraftstoffpreise. Der Gesamtindex wäre auch ohne Einrechnung von Heizöl und Kraftstoffe um 0,1 Prozent gesunken.

Für Nahrungsmittel mussten die Verbraucher im September 2003 mehr ausgeben, saisonbedingt sanken im Vergleich zum Vormonat die Preise für Pauschalreisen oder Personenbeförderung im Luftverkehr. Im September 2003 erhöhten sich die Preise für Telekommunikation sowohl im Vergleich zum Vorjahr als auch zum Vormonat (plus 2,1 Prozent bzw. plus 1,7 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren
  • Finanzen

    Inflationsrate im Januar leicht gestiegen

    Die Inflationsrate bewegt sich auch zu Beginn dieses Jahres trotz leichten Anstiegs weiter auf einem niedrigen Niveau. Zwar sind die Preise für Dienstleistungen und Lebensmittel gestiegen, dafür gab es aber weitere Entlastungen beim Sprit und beim Heizöl.

  • Geld

    Experten: Mini-Inflation hält noch länger an

    Die Inflation in Deutschland ist durch die niedrigen Ölpreise auf das Niveau von 2009 zurückgefallen. Zwar profitieren Verbraucher von den niedrigen Preisen an den Tankstellen und beim Heizen, langfristig gesehen birgt die niedrige Teuerungsrate aber auch Gefahren.

  • Hochspannungsleitung

    August 2003: Verbraucherpreise stabil

    Nach endgültigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im August 2003 gegenüber August 2002 um 1,1 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Juli 2003 blieb der Index unverändert. Die Schätzung für August 2003 auf Grund der Ergebnisse aus sechs Bundesländern wurde damit leicht nach unten korrigiert.

  • Hochspannungsmasten

    Verbraucherpreise weitgehend stabil

    Nach endgültigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im Juli 2003 gegenüber Juli 2002 um 0,9 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Juni 2003 erhöhte sich der Index um 0,2 Prozent. Die Schätzung für Juli 2003 auf Grund der Ergebnisse aus sechs Bundesländern wurde damit bestätigt.

  • Stromnetz Ausbau

    Verbraucherpreise stiegen im Juni

    Nach endgültigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im Juni 2003 gegenüber Juni 2002 um ein Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Mai 2003 erhöhte sich der Index um 0,3 Prozent. Die Schätzung für Juni 2003 aufgrund der Ergebnisse aus sechs Bundesländern wurde damit bestätigt.

Top