Im Bau

Schwimmendes Umspannwerk für Nordsee-Windpark

Das Rostocker Industrieunternehmen SEAR baut das Umspannwerk für einen vor der Nordseeinsel Borkum entstehenden 400-Megawatt-Windpark. Die schwimmfähige, 84 Meter hohe Transformatorenplattform werde derzeit im lettischen Klaipeda mit ersten Komponenten ausgerüstet, teilte das Unternehmen am Dienstag in Rostock mit.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Rostock/Borkum (ddp-nrd/red) - Die elektrotechnische Fertigstellung sei im nordirischen Belfast geplant, bevor das Umspannwerk im Spätsommer in Betrieb genommen werde.

Seit 2002 war SEAR an der Errichtung und Inbetriebnahme von etwa 100 Umspannwerken mit einem Auftragsvolumen von mehr als 14 Millionen Euro beteiligt. Beim neuen Vorhaben greift das Unternehmen auf Erfahrungen beim Bau der Bohrplattform "Stena Don" zurück, die auf der Warnemünder Werft entstand und von SEAR mit Elektrotechnik ausgerüstet wurde. Für den Bau des schwimmenden Umspannwerkes werden neben den Großkomponenten wie Transformatoren, Trenner, Wandler und Leistungsschalter auch rund 15 Kilometer Kabel benötigt.

Der circa 100 Kilometer nordwestlich vor Borkum gelegene Windpark "BARD Offshore I" soll Ende 2010 fertiggestellt sein. Die dort verankerten 80 Windkraftanlagen werden dann 400 Mega-Watt umweltfreundliche Energie in das Netz einspeisen, es sollen die weltweit ersten Fünf-Megawatt-Anlagen auf See werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Seekabel für Offshore-Windpark BARD wird verlegt

    Für die Netzanbindung des künftigen westlich von Borkum gelegenen Windparks BARD Offshore 1 ist am Donnerstag mit der Verlegung von Seekabeln begonnen worden. Es handelt sich dabei um die weltweit längste sogenannte HGÜ-Netzanbindung für einen Offshore-Windpark.

  • Hochspannungsmasten

    Erstes deutsches Ostsee-Windkraftwerk wird ans Netz angebunden

    Das erste kommerzielle Ostseewindkraftwerk Deutschlands nimmt Gestalt an. Am Freitag begannen in Warnemünde die Bauarbeiten für die Netzanbindung des Windparks Baltic I, der im Herbst 2010 vor dem Darß die Produktion aufnehmen soll.

  • Stromtarife

    EnBW kündigt Bau von Windpark "Baltic I" an

    Der Versorger EnBW hat die Planungen für den Bau des ersten kommerziellen Windparks vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns abgeschlossen. Letzte Verhandlungen mit Zulieferern für den Offshore-Park sollen vor dem Abschluss stehen.

  • Strompreise

    "Grundsteinlegung" für Windkraft-Testfeld vor Borkum (Upd.)

    Der Grundstein für Deutschlands ersten Test-Windpark auf hoher See ist gesetzt. Am Freitag wurde das 650 Tonnen schwere Stahlfundament für das Umspannwerk mit vier Stahlpfählen im Meeresboden verankert. Naturschützer kritisierten Schäden im Wattenmeer durch die Verlegung der Kabel.

  • Strompreise

    Uni Magdeburg entwickelt Elektrotechnik für Offshore-Windpark

    Wissenschaftler der Universität Magdeburg beteiligen sich an der Entwicklung neuer Elektrotechnik für ein Managementsystem zur Steuerung des ersten Offshore-Windparks in der Nordsee. Unter anderem soll damit die Netzspannung trotz schwankender Stromerzeugung konstant gehalten werden, heißt es.

Top