Smartphone-Markt

Schwierige Zeiten für Handyhersteller HTC

Der Smartphone-Hersteller HTC stellt sich nach seinem ersten Quartalsverlust auf ein weiteres hartes Vierteljahr ein. Das Weihnachtsgeschäft wird eine Herausforderung, der das Unternehmen optimistisch und fast trotzig begegnet.

HTC

Taipeh (dpa/red) - Die nächsten zwei Monate würden die "größte Herausforderung" sein, sagte Verwaltungsratschefin Cher Wang in einem am Montag veröffentlichten Interview mit dem Sender Bloomberg TV.

HTC hatte im dritten Quartal ein Minus von 2,97 Milliarden Taiwan-Dollar (gut 74 Mio Euro) verbucht. Das war der erste Quartalsverlust für den Handyhersteller. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 47,05 Milliarden Taiwan-Dollar (1,18 Mrd Euro).

Abwärtstrend trotz starker Produkte

HTC, lange Zeit eine starke Kraft im Smartphone-Geschäft, kämpft schon seit über einem Jahr mit Absatzproblemen. Auch das von Experten gelobte Flaggschiff-Modell HTC One konnte den Abwärtstrend nicht aufhalten. Zuletzt engagierte das Unternehmen "Iron Man"-Darsteller Robert Downey Jr. als Werbe-Botschafter, um Kunden anzulocken. "Wir haben wirklich die beste Technologie und das beste Produkt", beteuerte Cher Wang in dem Bloomberg-TV-Interview. "Wenn wir besser kommunizieren, werden die Verbraucher das erkennen, weil sie spüren, dass unsere Geräte die besten sind."

Samsung dominiert das Android-Segment

Der Anteil von HTC am Smartphone-Markt war zuletzt laut Experten auf knapp drei Prozent gefallen. Das Unternehmen setzt auf das Google-Betriebssystem Android, das zwar im Geschäft mit Computer-Handys dominiert - aber vor allem dem mit Abstand größten Hersteller Samsung die Profite bringt. Nach Bloomberg-Informationen bot Microsoft HTC bereits an, das Betriebssystem Windows Phone günstiger bekommen zu können.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Mobile World Congress

    Welche Neuheiten der MWC 2015 bringt

    Der MWC 2015 öffnet am 2. März seine Türen in Barcelona. Wieder einmal werden zahlreiche Smartphone-Neuheiten erwartet. Highlight dürfte das neue Samsung-Flaggschiff Galaxy S6 sein. Aber auch die Konkurrenz hat einiges zu bieten.

  • App-Downloads

    App-Invasion: Bloatware kann entfernt werden

    Sogenannte Bloatware findet sich auf so ziemlich jedem neuen Smartphone. Das sind all die vorinstallierten Apps der Hersteller, die sich leider auch nicht immer so einfach entfernen lassen. Ein paar Tricks gibt es aber schon.

  • Windows Phone

    Windows Phone gewinnt an Popularität

    Windows Phone verzeichnet in Europa einen Zuwachs, was besonders an den günstigen Modellen von Nokia liegen dürfte. Teilweise liegt der Marktanteil des Microsoft-Betriebssystems schon im zweistelligen Prozentbereich.

  • HTC One mini

    HTC-Flaggschiff bekommt kleinen Bruder

    HTC hat eine etwas abgespecktere Variante des aktuellen Flaggschiffs HTC One vorgestellt. Das HTC One mini bietet die gleiche Optik und die gleichen Funktionen bei weniger Leistung und einem kleineren Display.

  • Nokia

    Umsatz bei Nokia sinkt stärker als erwartet (Upd.)

    Der angeschlagene finnische Handyhersteller Nokia kommt nicht auf die Beine. Im zweiten Quartal brach der Umsatz erneut ein. Das Stammgeschäft blieb zudem operativ in den roten Zahlen.

Top