Vertriebsgesellschaft gegründet

Schweizer Energieanbieter drängt auf den deutschen Markt

Industriekunden, mit einem Verbrauch von mehr als fünf Millionen Kilowattstunden jährlich, können ihren Strom künftig auch von der Kelkheimer BKW Energie GmbH beziehen. Das Unternehmen ist die deutsche Vertriebsgesellschaft der nach eigenen Angaben größten Schweizer Stromverteilerin BKW FMB Energie AG.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die nach eigenen Angaben größte Stromverteilerin der Schweiz, die BKW FMB Energie AG, baut mit ihrer Ende 2001 gegründeten Vertriebsgesellschaft BKW Energie GmbH ihre Geschäftstätigkeit auf dem deutschen Strommarkt weiter aus. Über die BKW Energie GmbH mit Sitz in Kelkheim bei Frankfurt am Main sollen künftig Kunden in Deutschland - vorab Industriekunden mit einem Stromverbrauch von über fünf Millionen Kilowattstunden - vor Ort bedient werden. Mittlerweile beschäftigt die BKW Energie GmbH acht Mitarbeiter.

Bereits 2001 lieferte die BKW FMB Energie AG fast 200 Millionen Kilowattstunden an Industriekunden in Deutschland. Dabei bietet das Unternehmen auch Dienstleistungen im Energiebereich an. In der Schweiz ist die BKW FMB Energie AG in allen Bereichen der Stromwirtschaft tätig, von der Produktion über die Übertragung bis hin zum Vertrieb und Handel. Wichtiger Bestandteil der Produktion bildet der Betrieb der eigenen Wasserkraftwerke.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Deutsche arbeiten jährlich 65 Stunden für Strom

    Strom ist in den vergangenen zehn Jahren erheblich teurer geworden. Weil die Lohnsteigerung im selben Zeitraum die Kosten nicht ausgleicht, müssen Arbeitnehmer einer Analyse zufolge mehr arbeiten, um die Stromrechnung decken zu können.

  • Smart Meter

    Stromspiegel entlarvt Energiefresser-Haushalte

    Der aktuelle Stromspiegel macht es Verbrauchern besonders leicht, den eigenen Stromverbrauch zu bewerten. Demnach liegt beispielsweise der durchschnittliche Verbrauch eines Dreipersonenhaushaltes in einer Wohnung bei 2.600 kWh Strom im Jahr. Sparsame Haushalte benötigen nur 1.700 kWh und sparen damit rund 260 Euro.

  • Hochspannungsmasten

    Niedersachsen schreibt Strombedarf europaweit aus

    Für 4900 Abnahmestellen benötigt das Bundesland etwa 310 Millionen Kilowattstunden Strom - Finanzminister Aller: "Durch Bündelung der Nachfrage werden Kosten eingespart und trotzdem ökologische Maßstäbe gesetzt".

  • Hochspannungsmasten

    MVV fordert: Preisturbulenzen an den Strombörsen müssen politische Konsequenzen haben

    Die Mannheimer MVV Energie AG fordert mehr Transparenz im Strommarkt. MVV-Vorstandssprecher Roland Hartung dazu: "Grundlage einer langfristigen Versorgungssicherheit ist ein funktionierender Markt".

  • Strompreise

    NaturEnergie AG informiert: Wie funktioniert der Wechsel?

    Der Jahreswechsel bietet sich an, auch den Stromanbieter zu wechseln. Wer etwas für die Umwelt tun will, beauftragt beispielsweise die NaturEnergie AG mit der Stromlieferung. Diese hat jetzt einen Leitfaden dazu veröffentlicht.

Top