Entwicklung

Schnellerer Presverfall bei Handys und Tablets

Schneller als erwartet werden sowohl Handys als auch Tablets günstiger. Das hat mehrere Gründe: Zum einen hat sich ein Massenmarkt für günstige Smartphones entwickelt, zum anderen können auch günstige Geräte vergleichsweise viel.

Handys© Scanrail / Fotolia.com

Stamford/Berlin (dpa/red) - Die Analysefirma Gartner erwartet für das laufende Jahr weltweit 685 Milliarden Dollar Umsatz mit Smartphones, Notebooks und Tablets. Noch im Januar hatte Gartner mit einem Umsatz von 697 Milliarden Dollar gerechnet. Der Unterschied von 12 Milliarden Dollar sei auf einen starken Preisverfall zurückzuführen, sagte Richard Gordon, Vizepräsident bei Gartner, am Montag der dpa. "Der Wandel bei den Durchschnittspreisen passiert schneller, als wir dachten."

Massenmarkt für günstige Handys und Tablets

Selbst günstige Smartphones oder Notebooks hätten heute fast dieselben Funktionen wie teure Geräte. Das drücke die Verkaufspreise. Außerdem erreichten Smartphones und Tablets mittlerweile einen Massenmarkt, in dem viele Menschen eher zu günstigeren Geräten griffen.

Auch Umsätze mit Telekom-Diensten rückläufig

Folglich senkte Gartner seine Prognose für die gesamten IT-Ausgaben um 28 Milliarden Dollar. Für 2014 rechnen die Analysten nun mit einem weltweiten Umsatz von 3,75 Billionen Dollar. Das wäre ein Plus von 2,1 Prozent. Neben den Gerätepreisen purzeln demnach auch die Umsätze mit Telekommunikations-Diensten schneller als zuvor erwartet. Mit 1,63 Billionen Dollar machen die Telekom-Dienste dennoch weiterhin den größten Batzen der IT-Ausgaben aus.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Statistik

    So viel kosten Smartphone, TV und PC

    Ein Smartphone kostet durchschnittlich 350 Euro und damit etwas weniger als im Vorjahr, so ein aktueller Marktindex. Günstiger geworden sind auch MP3-Player, während man für Plasma-Fernseher deutlich mehr zahlt.

  • Samsung

    Günstige Samsung-Handys verkaufen sich gut

    Der Smartphone-Boom und höhere Chippreise haben dem südkoreanischen Technologieriesen Samsung einen neuen Rekordgewinn in Milliardenhöhe beschert. Dabei ist aktuelle Gewinn auch den günstigeren Modellen zu verdanken.

  • Mobiles Internet

    Männer kaufen öfter mit dem Handy ein

    Immer mehr Menschen nutzen das Handy auch zum Einkaufen. Dabei sind Männer beim mobilen Shopping aktiver als Frauen. Auch das Lesen von E-Mails auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs ist auf dem Vormarsch.

Top