Verdampft

Schnecke im Stromkasten lässt bei Polizei Lichter ausgehen

Eine Schnecke im bayrischen Freilassing hat ihren Ausflug in einen Hauptverteilerkasten des örtlichen Stromversorgers mit dem Leben bezahlt: Sie löste zwar erst einen Stromausfall bei der Polizeiinspektion in Freilassing aus, verdampfte dann allerdings und schrumpfte auf einen Bruchteil ihrer Größe.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Freilassing (ddp-bay/sm) - Eine Schnecke im Stromkasten hat bei der Polizeiinspektion Freilassing für einen Stromausfall gesorgt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte das Tier offensichtlich ein Schlupfloch in einem eigentlich versiegelten Hauptverteilerkasten gefunden und dort dafür gesorgt, dass bei den Beamten alle Lichter ausgingen.

Die Arbeit der Polizei sei durch den Zwischenfall aber nicht beeinträchtigt gewesen, hieß es. Ein Notstromaggregat sei sofort angesprungen. Die Schnecke allerdings bezahlte ihren Ausflug mit dem Leben. Sie schrumpfte auf einen Bruchteil ihrer ursprünglichen Größe und war bei ihrem Auffinden größtenteils verdampft.

Top