Sauberer Strom aus Bad Homburg

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Auch wenn die Frage, ob Strom nun blau oder gelb ist, noch nicht geklärt ist, steht eins aber fest: Der umweltfreundlichste Strom ist der grüne. Denn dieser wird aus regenerativen Quellen wie Wind, Sonne, Wasser oder Biomasse gewonnen. Seit 1. August bietet auch die WRE-Tochter Unit Energy aus Bad Homburg den sauberen Strom an. Derzeit werden Kunden in Frankfurt, Braunschweig und Hamburg beliefert, aber bis zum April 2000 soll ganz Deutschland die Möglichkeit haben, den grünen Strom aus Bad Homburg zu beziehen.


Um dann richtig los legen zu können, baut das Bad Homburger Unternehmen derzeit eines der größten Biomasse-Kraftwerke bei Soltau in Niedersachsen. Auch Beteiligungen an Wasserkraftwerken sind geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    IHK Nord warnt vor Energieengpass in Norddeutschland

    In Norddeutschland droht nach Angaben der IHK Nord spätestens ab 2020 ein Energieengpass, da die Abschaltung von 35 Kraftwerken geplant sei. Bundeskanzlerin Merkel spricht sich derweil dafür aus, in der Bevölkerung um Akzeptanz für den Bau moderner Kraftwerke und Leitungsnetze zu werben.

  • Hochspannungsmasten

    Techem: Heizpreise in vergangener Saison gestiegen

    Um durchschnittlich 21,6 Prozent sind die Heizkosten in der vergangenen Saison gestiegen, hat der Energiedienstleister Techem in einer aktuellen Analyse festgestellt. Insbesondere in den Regionen um Freiburg, Kassel und Berlin mussten die Haushalte tiefer in die Tasche greifen.

Top