Sächsische Metallunternehmen bekommen günstigeren Strom

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die sächsischen Metallarbeitgeberverbände wollen ihre rund 300 Mitgliedsfirmen mit günstigerem Strom versorgen und haben aus diesem Grund einen Rahmenvertrag mit der schwedischen VASA Energy AG abgeschlossen. Die Unternehmen können nun ab dem 1. September Strom beziehen, der bis zu 20 Prozent unter den bisherigen Preisen liegt. Bei einem etwaigen Wechsel vom bisherigen Stromlieferanten zum künftigen Anbieter ist allerdings die Kündigungsfrist zu beachten. Die Laufzeit der Verträge liegt bei einem Jahr. VASA Energy-Geschäftsführer Herbert Aly betonte, dass sein Unternehmen aufgrund der noch nicht geklärten Durchleitungsgebühren das volle Risiko trage.
Top