Zwei Millionen Euro Förderung

Sachsen beschließt Ausbaupläne für Biomasse-Zentrum

Sachsen hat dem Ausbau des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) in Leipzig zugestimmt. Der Freistaat werde das Zentrum des Bundes zunächst mit zwei Millionen Euro fördern, sagte Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU).

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Dresden (ddp-lsc/sm) - Im nächsten Jahr werde mit den Baumaßnahmen begonnen. Zunächst solle der genaue Ausbaubedarf des stark sanierungsbedürftigen Gebäudes ermittelt werden.

Das DBFZ ist im ehemaligen Institut für Energetik und Umwelt in Leipzig untergebracht. Das Zentrum wurde am 28. Januar in Leipzig gegründet. Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit um den Standort. Neben Leipzig hatte sich auch Halle beworben. Das Forschungszentrum soll alle Fragen rund um die Nutzung von Biomasse klären und so diese Art der Energiegewinnung in Deutschland weiter fördern.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Acht Modellregionen für Elektroautos in Deutschland

    Acht Modellregionen in Deutschland sollen die Voraussetzungen für den massenhaften Einsatz von Elektroautos prüfen. In diesen solle geklärt werden, wie und wo eine sichere Infrastruktur für Ladestationen aufgebaut werden könne und welche Herausforderungen an die strombetriebenen Autos selbst zu stellen sind.

  • Stromnetz Ausbau

    Sachsen hat erste sozial-ökologische Bürgersolaranlage

    Sachsens erste sozial-ökologische Bürgersolaranlage ist am Dienstag in Chemnitz übergeben worden. Die 30 Quadratmeter große Anlage auf dem Dach der Naturschutzstation Chemnitz zeichne sich durch eine soziale Komponente aus, wie Umweltminister Frank Kupfer (CDU) erklärte.

  • Handytarife

    Polizei und Feuerwehr starten mit Digitalfunk in Leipzig

    Polizei und Feuerwehr in Leipzig können ab sofort über das neue digitale Funknetz zusammenarbeiten. Für den Probebetrieb innerhalb des Autobahnringes Leipzig stünden den Behörden vorerst 450 Endgeräte zur Verfügung, teilte das Innenministerium am Dienstag in Dresden mit.

  • Hochspannungsmasten

    Sachsen verdoppelt Stromgewinnung aus Biomasse

    210 Anlagen produzieren momentan in Sachsen Strom und Wärme aus Biomasse. Damit hat sich die Stromerzeugung (überwiegend aus Holz und Pflanzenöl) seit 2003 verdoppelt. Jetzt müsse es darum gehen, Getreide als Regelbrennstoff anzuerkennen, sagte Umweltminister Tillich.

  • Energieversorung

    Drei Solarkraftwerke gehen in Sachsen ans Netz

    Die neuen Anlagen in Wilkau-Haßlau bei Zwickau sowie in Freiberg und Chemnitz erzielen Spitzenleistungen zwischen 1,1 und 0,56 Megawatt. Zwei Kraftwerke werden derzeit bereits mit einer Leistung von je sechs Megawatt in Meerane bei Chemnitz und Espenhain bei Leipzig betrieben.

Top