Bei Windenergie spitze

Sachsen-Anhalt: Ein Drittel des Stroms aus erneuerbaren Energien

Die planvolle Konzentration auf Windparks hat sich nach Einschätzung von Raumordnungsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) in Sachsen-Anhalt bewährt. Diese Herangehensweise sichere die Nutzung der Windenergie unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Lebensqualität der Bürger, sagte er.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Magdeburg (ddp-lsa/red) - Sachsen-Anhalt liege bei der Nutzung der Windenergie bundesweit nach wie vor auf einem vorderen Platz, unterstrich der Minister. Mit einer Leistung von 3014 Megawatt rangiere Sachsen-Anhalt an dritter Stelle im Vergleich der Bundesländer. Mit 2079 Windkraftanlagen nehme das Land den 5. Platz in Deutschland ein. Eine hohe Konzentration von Windenergieanlagen gebe es in den Landkreisen Börde, Salzlandkreis, Stendal, Anhalt-Bitterfeld und Mansfeld-Südharz.

Den Angaben zufolge liegt Sachsen-Anhalt mit rund 32 Prozent beim Anteil des Gesamtstromverbrauches in Sachsen-Anhalt aus erneuerbaren Energien weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von derzeit 14,2 Prozent. Dabei nehme der erzeugte Strom abzüglich des Eigenbedarfs der Anlagen und der Netzverluste aus Windenergie mit mehr als 70 Prozent in Sachsen-Anhalt eine dominierende Stellung bei den erneuerbaren Energien ein.

Der Anteil der Photovoltaikanlagen an der Nettostromerzeugung aus erneuerbaren Energien sei mit 0,5 Prozent eher niedrig, soll aber nach Branchenangaben bis zum Jahr 2020 spürbar steigen. Der Burgenlandkreis und der Saalekreis sowie der Landkreis Anhalt-Bitterfeld seien hier die räumlichen Schwerpunkte, sagte der Minister.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Eingriffe in das Stromnetz verteuern Strompreis

    Eingriffe in das Stromnetz durch die Netzbetreiber werden immer häufiger notwendig. Das kommt auch dem Verbraucher teuer zu stehen, denn die sogenannten "Redispatchmaßnahmen" werden letztendlich über den Strompreis finanziert.

  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Stromtarife

    Umweltminister: Biomasse gewinnt weiter an Bedeutung

    Die Biomasse gewinnt bei der Erzeugung erneuerbarer Energien in Sachsen immer mehr an Bedeutung. "Ende 2008 gab es in Sachsen bereits 140 Biogasanlagen mit rund 54 Megawatt installierter Leistung", sagte Umweltminister Frank Kupfer (CDU) am Samstag anlässlich der Eröffnung einer Biogasanlage.

  • Hochspannungsleitung

    Weltweit erstes Hybridkraftwerk wird in Prenzlau gebaut

    Ende April findet in Prenzlau die Grundsteinlegung für das weltweit erste industrielle Hybridkraftwerk statt. Der Baubeginn des Wasserstoff-Wind-Biogas-Hybridkraftwerkes sei eines der fortschrittlichsten Energieprojekte der Welt, teilte ein Sprecher des uckermärkischen Windkraft- und Energieunternehmens Enertrag am Dienstag mit.

  • Hochspannungsmasten

    Vattenfall stärkt Intraday-Handel an der EEX

    Als erster Übertragungsnetzbetreiber wickelt die Netzgesellschaft des Energiekonzerns Vattenfall künftig Intraday Geschäfte an der EEX ab und schafft somit eine weitere Grundlage zur effizienten Erfüllung der TSO Aufgaben. Systemführung un Energiemanagement ist jetzt organisatorisch getrennt.

Top