Neue Impulse

Saarland fordert mehr Investitionen in Klimaschutz

Der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf (CDU) fordert ein bundesweites Investitionsprogramm "Klimaschutz plus". Er erwartet von einem solchen zusätzlichen Programm Impulse für das Handwerk sowie einen zusätzlichen Beitrag für den Klimaschutz.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Saarbrücken (ddp-rps/sm) - Der Schwerpunkt des Programms müsse auf Gebäudesanierung etwa von Schulen, aber auch im privaten Bereich liegen, so Mörsdorf.

"Unter dem Strich finanziert sich ein solches Programm von selbst", betonte der Minister. Er verwies darauf, dass den zusätzlichen Ausgaben der öffentlichen Hand für Aufträge Mehreinnahmen durch Umsatz- und Einkommenssteuern sowie bei den Sozialabgaben gegenüberstünden. Zudem lohne sich ein solches Programm auch volkswirtschaftlich durch geringere Energieimporte.

Die öffentliche Hand müsse "gegen den Trend" Investitionen in die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude tätigen. Dies gelte sowohl im kommunalen Bereich als auch bei Schulen und Universitäten, unterstrich Mörsdorf. Somit sei "jeder dort investierte Klimaeuro gleichzeitig ein Bildungseuro".

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Saarland: Minister kritisiert Studie zu Öko-Energie

    Der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf (CDU) hat Unverständnis über eine Studie zur Ökoenergie geäußert. Er sei "überrascht", dass das Saarland in einem Ranking der Agentur für Erneuerbare Energien mit Hessen und Berlin als Schlusslicht eingestuft wurde, sagte der Minister in Saarbrücken.

  • Hochspannungsmasten

    Solarkraftwerk in Bliesransbach wird nicht gebaut

    Die weltweit größte Solaranlage mit einer Spitzenleistung von 8,5 Megawatt pro Stunde wird nicht gebaut - zu groß war der Widerstand, auf einer bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche von 30 Hektar Photovoltaikanlagen zu errichten. Saarlands Umweltminister Stefan Mörsdorf zeigte sich mehr als enttäuscht.

  • Strom sparen

    Saarland unterstützt erneuerbare Energien mit Zukunftsprogramm

    Ziel des Zukunftsenergieprogramms im kommunalen Sektor ist es, den Energiebedarf nachhaltig zu reduzieren, Energie rationell zu verwenden und verstärkt erneuerbare Energien zu nutzen. Förderschwerpunkt des Zukunftsenergieprogramms ist die energetische Sanierung von Gebäuden.

  • Strompreise

    Klimastaffel macht heute Station im Saarland

    Die Klimastaffel, die durch alle 16 Bundesländer führt und für den Klimaschutz werben will, erreichte heute gegen 10.30 Uhr das Saarland. Das nahm das kleinste deutsche Bundesland zum Anlass, die Erfolge zu bilanzieren, die in den letzten fünf Jahren bei der Nutzung von erneuerbaren Energien erzielt wurden.

Top