Saarländisches Umweltministerium unterstützt Bau von Windkraftanlage in Wolfersweiler

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Mit einem Zuschuss in Höhe von 150 000 DM fördert das Saarländische Umweltministerium die Errichtung einer Windkraftanlage in Nohfelden-Wolfersweiler. Dort will die HKS-Windpark GmbH & Co KG eine Windkraftanlage des Typs Enercon-58 mit 1000 Kilowatt Leistung errichten.


Im Landesentwicklungsplan Wind ist die Region um Wolfersweiler als Vorranggebiet für die Errichtung von Windkraftanlagen ausgewiesen. "In solchen Gebieten kann und soll die Windkraft in besonderem Maße genutzt werden", so Umweltminister Stefan Mörsdorf. "Windkraft bildet im Mix der erneuerbaren Energiequellen eine wichtige Säule, die es im Interesse der Umwelt und des Klimaschutzes auszubauen gilt", so der Minister. "Daher fördern wir die Anlage in Wolfersweiler gerne aus Mitteln des Zukunftsenergieprogramms."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Mecklenburg-Vorpommern beschließt Aktionsplan

    Das Schweriner Kabinett hat heute den "Aktionsplan Klimaschutz Mecklenburg-Vorpommern" beschlossen. Ziel sei, so Umweltminister Methling, die Klimaschutz als Notwendigkeit im Bewusstsein zu verankern alle im Land verfügbaren Potentiale zur Reduzierung von Treibhausgasen zu nutzen.

  • Strom sparen

    Trittin warnt vor Rolle rückwärts in Energiepolitik

    Was passiert mit der Förderung erneuerbarer Energien falls CDU und FDP im September an die Macht kommen? In der Branche herrscht Unruhe, Umweltminister Trittin warnte vor Rückschritten, Naturschützer sehen keine Alternativen zu Sonne, Wind und Wasser. CDU und FDP wollen mindestens die Wirtschaftlichkeit überprüfen.

Top