Wegen Ölpreisentwicklung

RWE Westfalen-Weser-Ems senkt Erdgaspreise

Erdgas wird für die rund 400.000 Haushalts- und Kleingewerbekunden der RWE Westfalen-Weser-Ems AG zum 1. März 2007 preiswerter. Wie das Unternehmen in Dortmund mitteilte, wird der Netto-Arbeitspreis zu diesem Termin um 0,2 Cent pro Kilowattstunde gesenkt.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Dortmund (red) - Die Grundpreise bleiben unverändert. Hanns-Ferdinand Müller, Vertriebsvorstand der RWE Westfalen-Weser-Ems AG, erklärt: "Wir geben die nach der jüngsten Ölpreisentwicklung sinkenden Gasbezugskosten an unsere Kunden weiter."

Die Preisanpassung bedeute für einen Haushaltskunden – berechnet für ein Einfamilienhaus bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden pro Jahr – eine durchschnittliche Ersparnis von rund 50 Euro im Jahr (inklusive Umsatzsteuer). Dies entspreche einer Preissenkung von rund 3,5 Prozent. Die zum Jahresanfang anstehende Erhöhung der Umsatzsteuer von 16 auf 19 Prozent wird durch diese Preissenkung "überkompensiert", so das Unternehmen.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Heizkörper

    Analyse: Deutlich niedrigere Heizkosten für Öl-Heizer

    Die Heizkosten dürften für Nutzer einer Ölheizung für die vergangenen Heizperiode besonders niedrig ausfallen. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Ölpreise. Aber auch für Gas-Heizer gibt es positive Nachrichten.

  • Strom- und Gaspreise

    Niedrige Energiekosten entlasten Verbraucher

    Der Ölpreis ist erneut gesunken und das macht sich besonders beim Heizöl und auch an den Tankstellen bemerkbar. Aber auch Gas ist günstiger geworden und zum ersten Mal in diesem Jahrtausend ist auch der Strompreis nicht weiter gestiegen.

  • Energieversorung

    E.ON-Unternehmen senken die Gaspreise

    Der Energiekonzern E.ON will im kommenden Jahr die Gaspreise senken. Für viele Kunden geschehe dies bereits zum 1. Januar, teilte E.ON am Freitag in Düsseldorf mit. Grund für die Preissenkung sei insbesondere der inzwischen niedrigere Ölpreis, an den die Gaspreise gebunden sind.

  • Hochspannungsmasten

    Gaspreise: Anstieg zum Jahreswechsel und neue Netzentgeltbescheide

    Die Mehrwertsteuererhöhung wirkt sich auf die Gaspreise aus. Obwohl Versorger wie die Mitgas stabile oder gar wie die Wuppertaler Stadtwerke gesenkte Nettopreise ankündigen, kommt es für Verbraucher zum Preisanstieg. Inzwischen hat die Bundesnetzagentur die Gasnetzentgelte der E.ON Avacon gekürzt.

  • Energieversorung

    SW Düsseldorf: Strom- und Erdgaspreise steigen

    Die Stadtwerke Düsseldorf werden bei ihren Strompreise zum Jahreswechsel die Mehrwertsteuererhöhung an ihre Kunden weitergeben. Zudem steigen aufgrund gestiegener Bezugskosten die Preise für Erdgas bereits zum 1. Oktober um etwa neun Prozent.

Top