Kernmarkt Deutschland

RWE Umwelt: Rückzug aus internationalen Märkten abgeschlossen

Die RWE Umwelt AG will sich auf das Abfall- und Recycling-Kerngeschäft im Heimatmarkt Deutschland konzentrieren und hat deshalb seine Gesellschaften in Tschechien und Ungarn an die Energie AG Oberösterreich (Linz) verkauft. Von den Aktivitäten in Spanien, Polen und England hatte man sich zuvor getrennt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Viersen (red) - Nachdem sich die RWE Umwelt AG (Viersen) bereits in den zurückliegenden Monaten von ihren Aktivitäten in Spanien, Polen und England getrennt hat, wurde nun mit dem planmäßigen Verkauf des operativen Engagements in Tschechien und Ungarn der strategische Rückzug aus dem internationalen Entsorgungsmarkt erfolgreich abgeschlossen.

Das Unternehmen will sich auf das Abfall- und Recycling-Kerngeschäft im Heimatmarkt Deutschland konzentrieren und dort die bestehende Marktführerschaft konsequent ausbauen. Die Gesellschaften der RWE Umwelt AG in Tschechien und Ungarn wurden im Ergebnis des durchgeführten Bieterwettbewerbs zu Kaufpreisen von 27,6 und 11,1 Millionen Euro vom Infrastrukturkonzern Energie AG Oberösterreich (Linz) übernommen, der sich auf Grundlage verbindlicher Angebote in beiden Fällen als Bestbieter durchsetzen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Smartphone Tarife

    Blauworld: Neue Datenflat und Allnet-Option fürs Ausland

    Ab dem 1. April bietet Blauworld eine neue Tarifoption für günstigere Auslandstelefonate. Mit der in der Allnet-Option 400 enthaltenen Inklusivminuten kann man alle deutschen Netze sowie in 19 weitere Länder telefonieren. Außerdem gibt es eine neue Datenflat.

  • Handytarife

    Hyundai Mobile startet mit acht Handys auf dem deutschen Markt

    Hyundai Mobile Europe, ein Ableger des koreanischen Autoherstellers, startet nun auf dem europäischen Handymarkt. Wirkliche Hingucker sind die Hyundai-Handys aber weder in punkto Ausstattung noch hinsichtlich des Designs.

  • Smartphone

    T-Mobile senkt einige Roaming-Preise

    Über die Feiertage erhalten T-Mobile-Kunden bei Gesprächen in viele Roaming-Netze Ermäßigungen von bis zu 50 Prozent. Dafür muss man sich allerdings gegen eine Gebühr von 4,95 Euro freischalten lassen.

  • Energieversorung

    Öko-Institut: Umwelt- und Energiepolitik in Europa wird sich verändern

    Das Öko-Institut beschäftigt sich derzeit intensiv mit der Entwicklung der europäischen Politik wie dem europäischen Emissionshandel, der Zukunft des Euratom-Vertrages und den verschiedenen Facetten des liberalisierten Energiemarktes. Der Leiter des Berliner Büros sieht daher eine Veränderung der europäischen Energiepolitik bei der EU-Erweiterung voraus.

  • Hochspannungsleitung

    EnBW und EdF setzen auf Internationalität und Regionalität

    Ganz im Zeichen des europäischen Energiemarkts präsentieren sich die EnBW Energie Baden-Württemberg AG, die Electricite de France (EdF) sowie die in Düsseldorf ansässige ENRW Energie Nordrhein-Westfalen GmbH auf der vom 6. bis 8. Mai 2003 stattfindenden internationalen Fachmesse Power Gen Europe.

Top