Fachleute

RWE Trading baut Aktivitäten im englischen Energiemarkt aus

RWE wird jetzt auch auf dem englischen Strommarkt aktiv. Mit Hilfe von drei ehemaligen Managern von Yorkshire Electricity wird Strom gehandelt und verschiedene Dienstleistungen angeboten.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die RWE Trading wird in Zukunft neben Öl, Gas und Kohle auch Strom in London handeln. Daneben wird das Unternehmen großen Energieverbrauchern eine Reihe von Dienstleistungen anbieten, u. a. zur Optimierung des Lastmanagements.

Zur Umsetzung dieser Geschäftsausweitung hat die Handelstochter der Essener RWE AG drei ehemalige Manager von Yorkshire Electricity eingestellt, die über langjährige Erfahrungen, insbesondere im englischen Strommarkt verfügen: Rob Watson wird die Stromhandelsaktivitäten auf dem Londoner Trading Floor der RWE Trading leiten. John Over führt als CEO gemeinsam mit dem RWE-Manager Jeff Whittingham die neugegründete Tochtergesellschaft RWE Trading Direct Limited. Ziel dieser Gesellschaft ist das Angebot von handelsnahen Dienstleistungen für industrielle Energiekunden. Hierzu konnte mit Mark Bailey ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet des Risk- und Lastmanagement gewonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Energie-Effizienzkampagne startet in neue Runde

    Während die steigenden Strompreise zur Zeit die öffentliche Diskussion prägen, wird nach Ansicht der Initiative EnergieEffizienz zu wenig über die vielfältigen Möglichkeiten gesprochen, Strom effizienter zu nutzen. Mit einer neuen Kampagne will sie erneut auf vorhandene Einsparungspotenziale hinweisen.

  • Energieversorung

    Forderung nach Kohlesteuer stößt auf scharfte Kritik

    Nach Veröffentlichung des Berichts in der "Rheinischen Post", demzufolge Braunkohle mit jährlich 960 Millionen Euro subventioniert wird, forderte Reiner Priggen (Grüne) eine Kohlesteuer und somit Gleichbehandlung für Kohle und Erdgas. Das stößt bei Politikern aller Coleur auf Kritik.

  • Hochspannungsleitung

    Wirtschaftsminister Müller: Energiepolitische Grundsätze und Perspektiven

    Auf einer Rede zu energiepolitischen Grundsätzen und Perspektiven bei der Friedrich-Ebert-Stiftung forderte Wirtschaftsminister Müller einen stärkeren Fokus auf Europa. Zudem sollten die bisherigen Erfolge in Deutschland nicht ins Gegenteil verkehrt werden.

  • Stromnetz Ausbau

    RWE Energie wird Market Maker bei EEX

    Seit heute ist die RWE Trading GmbH als Market Maker beim Handel mit Jahresfutures an der Strombörse EEX tätig. Zudem wurden Total Fina Elf und Acton Energy als neue Teilnehmer am Spot- und Terminmarkt aufgenommen.

  • Hochspannungsmasten

    RWE Trading erhält Genehmigung zum Energiederivatehandel

    Als erstes und bislang einziges deutsches Energiehandelsunternehmen kann RWE Trading fortan für ihre Kunden sowie für eigene oder fremde Rechnung Energiederivate kaufen, verkaufen oder vermitteln.

Top