Zielmärkte Osteuropa

RWE startet Pilotprojekt zu schwimmenden Kraftwerken

RWE Power hat ein Pilotprojekt zu schwimmenden Kraftwerken gestartet. Dabei werden Gas- und Dampfturbinenkraftwerke auf Schwimmpontons errichtet, die flexibel zwischen den Bestimmungsorten bewegt und eingesetzt werden. Die ersten Power Barges (Kraftwerksschiffe) von RWE sollen ab 2010 zur Verfügung stehen.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Essen/Köln (sm) - "Wir können damit Strom schnell und zuverlässig genau dort anbieten, wo er gerade benötigt wird", erläutert RWE Power-Chef Johannes Lambertz. Zudem sei es so möglich, "mit geringerem Risiko neue Wachstumsmärkte für Großvorhaben an Land zu erkunden."

Mögliche Einsatzgebiete seien beispielsweise Anrainerstaaten im östlichen Mittelmeer und am Schwarzen Meer. "Osteuropa ist mit seinem absehbar hohen Wirtschaftswachstum und damit einhergehendem Anstieg beim Stromverbrauch ein interessanter Markt", betont Lambertz. Einige Zielländer verfügen laut RWE bis etwa 2015/16 nicht über genügend eigene Kapazitäten, um ihren steigenden Strombedarf zu decken. Insbesondere in den Sommermonaten entstehen Bedarfsspitzen, wenn unzählige Klimaanlagen laufen und die Stromnetze in Spitzenlastzeiten an ihre Grenzen stoßen.

Außerhalb Europas seien bereits rund 60 derartige schwimmende Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von über vier Gigawatt im Einsatz, was etwa der Kapazität von zehn modernen Gaskraftwerken entspreche.

RWE Power habe für die Pilot-Barge bereits ein EU-weites Ausschreibungsverfahren gestartet. Zudem suche man in den Zielländern Partnerunternehmen zur Unterstützung mit lokalem Wissen bei der Standortauswahl und dem Genehmigungsverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kernkraftwerk

    Mehrere AKW könnten vorzeitig vom Netz gehen (Upd.)

    Deutschlands Energiekonzerne und Stadtwerke prüfen laut einem Bericht die Abschaltung womöglich Dutzender konventioneller Kraftwerke im Zuge der Energiewende. Die Netzagentur warnte im Zuge dessen erneut vor Folgen für die Versorgungssicherheit und kündigte an, im Süden keine weiteren Abschaltungen zu dulden.

  • Energieeffizienz

    Pilotprojekt zeigt hohe Akzeptanz für variable Strompreise

    Der Mannheimer Energieversorger MVV sieht in variablen Strompreisen einen wichtigen Baustein für die Energiewende. Ein entsprechender Feldversuch im Rahmen des Projekts "Modellstadt Mannheim" ("moma") sei bei den Verbrauchern auf große Resonanz gestoßen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

  • Hochspannungsleitung

    Tipp: Mit Stromeffizienz richtig Geld sparen

    Der Jahreswechsel ist ein beliebter Zeitpunkt, um gute Vorsätze zu fassen - zum Beispiel mehr Geld zurückzulegen. Die Initiative EnergieEffizienz verrät, wie man eine Menge Geld sparen kann, indem man gegen die Stromverschwendung in den eigenen vier Wänden vorgeht.

  • Strompreise

    CIM-Experten fördern erneuerbare Energien im Ausland

    Auf der renewables 2004 werden auch Experten des CIM zu Wort kommen, die in längerfristigen Auslandseinsätzen Erfahrungen gesammelt haben. Derzeit werden beispielsweise in China, Marokko und im Jemen Projekte gefördert, die den Strombedarf vor Ort mittels erneuerbarer Energien sichern sollen.

  • Energieversorung

    Standpunkt: 2. Verbändevereinbarung kein Sieg für die privaten Haushalte

Top