Partnerschaft

RWE Solutions AG Volkswagen arbeiten in Mexiko zusammen

Zusammen wollen RWE und Volkswagen in Mexico ein Kraftwerk bauen, das den VW-Standort in Puebla und seine Zulieferer unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung mit Energie beliefert.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Die RWE Solutions AG (Frankfurt am Main), die Volkswagen de Mexico (Puebla) und die Volkswagen Kraftwerk GmbH (Wolfsburg) haben sich über eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Energieversorgung in Mexiko geeinigt. Die Partner wollen durch den Bau eines Kraftwerkes am Standort Puebla (120 Kilometer südlich von Mexiko City) die Energieversorgung sichern und gleichzeitig die Energiekosten für die Automobilproduktion senken. Das Kraftwerk soll den Standort von Volkswagen und seine Zulieferer unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung beliefern. Am Standort Puebla produziert Volkswagen de Mexico etwa 400 000 Fahrzeuge pro Jahr, von denen etwa 80 Prozent exportiert werden.

Im vergangenen Jahr hatten die Partner Gespräche über eine Zusammenarbeit aufgenommen, die Ende des Jahres mit dem positiven Abschluss einer Vorstudie endeten. Nun soll mit den Vorverhandlungen für den Bau des Kraftwerkes mit einem Gesamtvolumen in dreistelliger Millionen Euro Höhe begonnen werden. Dazu wollen die RWE Solutions AG und die Volkswagen Kraftwerk GmbH eine Projektgesellschaft in Mexiko gründen, die später auch den Betrieb übernehmen soll. Volkswagen und RWE setzen damit die Partnerschaft fort, die sie bereits im Stammwerk von Skoda in Mlada Boleslav (Tschechien) begründet haben. Eine gemeinsame Gesellschaft betreibt dort seit mehreren Jahren ein Heizkraftwerk und die Versorgungsinfrastruktur.

Das könnte Sie auch interessieren
Top