RWE Powerline schließt mit Ascom langfristigen Liefervertrag

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die RWE Powerline GmbH (Essen), eine 100-prozentige Tochter der RWE Plus AG, und die Ascom Powerline Communication AG (Bern) haben jetzt einen langfristigen Liefervertrag unterschrieben. Die Schweizer liefern Modems und Netzwerkmanagementsysteme für Powerline Communications (PLC). Diese Übertragungstechnik ermöglicht dem Kunden den High-Speed-Internet-Zugang an den Steckdosen seiner Wohnung oder seines Hauses. Manfred Remmel, Vorstandsvorsitzender der RWE Plus: "Damit haben wir die Voraussetzungen für den Marktstart der Powerline-Technologie in unserem Netzgebiet geschaffen." Die ersten Produkte für Privathaushalte und kleinere Gewerbebetriebe wird RWE Powerline auf der CeBIT-Messe 2001 in Hannover vorstellen.


Die Powerline-Technik überträgt die Daten mit bis zu zwei Megabit pro Sekunde und ist damit um ein Vielfaches schneller als ISDN. Mit PLC kann der Kunde an jeder Steckdose im Haus auf das Internet zugreifen. Eine zusätzliche Verkabelung des Gebäudes mit Kommunikationsleitungen ist nicht mehr erforderlich. Der High-Speed-Internet-Zugang ist außerdem ständig verfügbar ("always online"), ohne dass sich der Anwender mühsam in das Netz einwählen muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Top