Neuordnung

RWE Plus startet regionale Vertriebsorganisation

RWE Plus Nord und RWE Plus Mitte heißen die neuen regionalen Vertriebsorganisationen der RWE Plus AG, mit denen sich der Energieversorger dezentraler ausrichten will. RWE Plus Mitte betreut nahezu 1,5 Millionen Privat- und Gewerbekunden und RWE Plus Nord betreut etwa 1, 6 Millionen Privat- und Gewerbekunden.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Die RWE Plus AG richtet sich mit den neuen regionalen Vertriebsorganisationen RWE Plus Nord und RWE Plus Mitte deutlich dezentraler aus. Die neue RWE Plus Mitte mit Sitz in Düren hat zum 1. Januar 2003 das operative Geschäft aufgenommen. Leiter der neuen Vertriebseinheit ist Wilfried Hartung (56), bisher Leiter der Vertriebsniederlassung Düren.

Das Vertriebsgebiet von RWE Plus Mitte erstreckt sich in der West/Ost-Ausrichtung vom westlichen Rheinland bis zum Siegerland und auf der Nord/Süd-Tangente vom Bergischen Land bis in die Pfalz. RWE Plus Mitte betreut nahezu 1,5 Millionen Privat- und Gewerbekunden, fast 8500 Geschäftskunden und 63 Stadtwerke. Zugeordnet sind der RWE Plus Mitte die beiden Niederlassungen in Düren und Bad Kreuznach, die damit an ihren bisherigen Standorten erhalten bleiben. Leiter der Niederlassung Düren ist Lothar Oelert (42), der bisher in gleicher Funktion in Essen tätig war. Die Leitung der Niederlassung Bad Kreuznach hat Kurt Rommel (41) übernommen, bis Ende 2002 Leiter des Regionalvertriebs Süd und des Multi-Utility-Centers der Süwag Energie AG in Frankfurt/Main.

Das Vertriebsgebiet von RWE Plus Nord umfasst das Emsland, Gebiete am Niederrhein und im westlichen Ruhrgebiet, das Osnabrücker Land und Westfalen. RWE Plus Nord betreut etwa 1, 6 Millionen Privat- und Gewerbekunden, 13 000 Geschäftskunden und über 40 Stadtwerke.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Gasversorger machen Millionen-Zugeständnisse (Upd.)

    Das Bundeskartellamt hat für Millionen Verbraucher eine Entlastung bei den Energiepreisen erreicht. Zahlreiche Gasversorger haben nach einer Preisüberprüfung zugesagt, in der nächsten Jahresabrechnung Bonuszahlungen beziehungsweise Gutschriften vorzunehmen, Preiserhöhungen aufzuschieben oder die Preise zu senken.

  • Stromnetz Ausbau

    Süwag Energie mit Umsatzergebnissen sehr zufrieden

    Ein positives Resümee zogen die Vorstände der Süwag Energie für das abgelaufene Geschäftsjahr ihres Unternehmens auf der diesjährigen Hauptversammlung. So stieg der Umsatz des Energieversorgers erstmals über eine Milliarde Euro, die Aktionäre können mit einer Dividende von einem Euro pro Aktie rechnen.

  • Energieversorung

    RWE Solutions und Stadtwerke Leipzig wollen Energieverbrauch in Sofia senken

    Der bulgarische Energieversorger KES, an dem RWE und Stadtwerke Leipzig beteiligt sind, hat von der Hauptstadt Sofia den Auftrag bekommen, den Energieverbrauch in 330 öffentlichen Gebäuden um ein Drittel zu senken. Derzeit benötigen die öffentlichen Gebäude in Sofia mehr als dreimal soviel Energie wie der europäische Standard.

  • Hochspannungsleitung

    Reinhard Schüler als ASUE-Präsident wiedergewählt

    Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. wurde der Diplom-Ingenieur in seinem Amt bestätigt - Schüler tritt nun seine dritte Amtsperiode an. Auch Vorstand und Präsidium wurden neu gewählt.

  • Energieversorung

    Stadtwerke Frankfurt (Oder): Kunden sind zufrieden

    Die Stadtwerke Frankfurt (Oder) haben zum dritten Mal in Folge eine Befragung unter Privat- und kleineren Geschäftskunden durchgeführt. Ergebnis: Die Wechselbereitschaft zu anderen Anbietern ist gering - man ist zufrieden mit dem Regionalversorger.

Top