"Riesenrad unter Strom"

RWE Plus startet Marketingkooperation mit Freizeitparks

RWE und der Verband Deutscher Freizeitunternehmen wollen intensiv zusammenarbeiten. Im Klartext heißt das, dass RWE-Kunden günstigeren Zutritt zu den deutschen Freizeitparks bekommen und alle Besucher, die noch nicht bei RWE Kunde sind, umfassend über den Stromanbieter informiert werden.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Verband Deutscher Freizeitunternehmen e.V. (VDFU), Berlin, und die RWE Plus AG, Essen, haben heute einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Partner werden bei der Vermarktung ihrer Angebote und Dienstleistungen in Zukunft eng zusammen arbeiten. Geplant ist, den Kunden von RWE Plus bereits zu Beginn der Sommerferien in den Freizeitparks des VDFU, z.B. dem Safari- und Hollywood-Park in Stukenbrock, dem Phantasialand in Brühl oder dem Eifelpark-Gondorf, Vergünstigungen anzubieten.


"RWE Plus ist mit ihrer Marketingkompetenz und ihrem direkten Zugang zum Endkunden für uns ein äußerst interessanter Kooperationspartner", freute sich VDFU-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Bornträger über die Zusammenarbeit. Die künftige Kooperation erstreckt sich auf gemeinsame werbliche Auftritte in Anzeigen und Funkspots, auf den Internetauftritt der beiden Kooperationspartner sowie auf die Kundenkarten. Ebenfalls vorgesehen ist eine Zusammenarbeit in der Marktforschung. Marc R. Pasture, Vorstandsmitglied der RWE Plus, erklärte anlässlich des Vertragsabschlusses: "Beide Partner bringen ihr Know-how im Verbrauchermarketing ein, um Millionen Familien mit Kindern zu erfreuen, die direkt oder indirekt mit RWE-Strom versorgt werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Top