Little Cheyne Court

RWE nimmt größten Windpark Englands in Betrieb

RWE Innogy hat den mit einer Leistung von rund 60 Megawatt größten Onshore-Windpark im Südosten Englands in Betrieb genommen. Die 26 Windturbinen in Little Cheyne Court werden jährlich über 33.000 Haushalte in Großbritannien mit erneuerbarer Energie versorgen, so RWE.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen/Swindon (red) - Großbritannien sei einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für Windenergie in Europa, so Fritz Vahrenholt, Vorsitzender der Geschäftsführung von RWE Innogy. Erste Planungen für den Windpark Little Cheyne Court hatten im Jahr 2002 begonnen. Insgesamt wurden 26 Windturbinen der 2,3 Megawattklasse der Firma Nordex errichtet.

Insgesamt betreibt RWE Innogy in Europa Onshore-Windkraftwerke mit einer installierten Leistung von über 700 Megawatt. Durch organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen will das Unternehmen in den kommenden Jahren in diesem Bereich weiter wachsen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • erneuerbare Energien

    Windenergie wird in diesem Jahr kräftig ausgebaut

    2013 ist ein gutes Jahr für die deutschen Windanlagenbauer. Der Anschluss neuer Windräder liegt auf Rekordniveau und wird wohl so umfangreich sein wie seit dem Rekordjahr 2002 nicht mehr. Doch die Diskussion um die Kosten der Energiewende macht sich bereits bemerkbar.

  • Stromnetz Ausbau

    Auch RWE fordert ein eigenständiges Energieministerium

    Der Stromkonzern RWE fordert nun auch ein Energieministerium, ähnlich wie in den vergangenen Wochen bereits andere Politiker. Die bisherige Splittung in zwei Zuständigkeiten erwecke den Eindruck, dass zu viele Köche in einem Brei herumrühren würden. Zudem mangele es laut RWE an der Kommunikation zwischen den Ministerien.

  • Stromtarife

    RWE beteiligt sich an belgischem Offshore-Windpark

    RWE beteiligt sich mit gut 20 Prozent an dem belgischen Entwickler und Betreiber von Offshore-Windparks, C-Power NV. C-Power entwickelt und baut den Offshore-Windpark Thornton Bank. Thornton Bank ist der erste Windpark vor der belgischen Küste, der bereits heute vollständig genehmigt ist. Auch der Zugang zum Netz ist bereits gesichert.

  • Strom sparen

    REpower und RWE Innogy schließen Millionen-Vertrag

    REpower Systems hat nach eigenen Angaben einen der größten Verträge in der Geschichte der Windindustrie mit der RWE Innogy GmbH geschlossen. Der Rahmenvertrag sehe die Lieferung von bis zu 250 Offshore-Windenergieanlagen vom Typ REpower 5M/6M für den geplanten Windpark Innogy Nordsee 1 vor

  • Hochspannungsleitung

    RWE plant Offshore-Windpark vor Schottland

    RWE hat grünes Licht für die Planung zum Bau eines rund 900 MW-Offshore-Windparks vor der schottischen Küste erhalten. Zusammen mit der schottischen SeaEnergy habe sich RWE Innogy über ihr englisches Tochterunternehmen npower renewables in dem Auswahlverfahren der britischen Krone durchgesetzt.

Top