Tue Gutes!

RWE Jugendstiftung unterstützt 2006 bundesweit 27 Projekte

Mit den Erträgen aus einem Eigenkapital von 18 Millionen Euro fördert die Stiftung Kinder und Jugendliche, die durch negative Lebensumstände ins Abseits geraten könnten oder schon geraten sind. Unterstützt werden innovative Projekte über einen Zeitraum von zumeist ein bis drei Jahren.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Die Jugendstiftung des Essener Konzerns RWE will im kommenden Jahr bundesweit 13 neue Projekte zur Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher unterstützen, allein acht davon in NRW. Das Fördervolumen hierfür liegt bei knapp 284 000 Euro, wie die RWE Jugendstiftung am Donnerstag mitteilte. Auf die Projekte in NRW entfallen etwa 187 500 Euro.

Damit unterstützt die Jugendstiftung 2006 bundesweit insgesamt 27 Projekte mit 860 000 Euro. 16 Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt rund 615 000 Euro sind in NRW. Die RWE Jugendstiftung hat nach eigenen Angaben ihr finanzielles Engagement gegenüber 2005 um 266 000 Euro aufgestockt. Mit den Erträgen aus einem Eigenkapital von 18 Millionen Euro fördert die Stiftung Kinder und Jugendliche, die durch negative Lebensumstände ins Abseits geraten könnten oder schon geraten sind. Unterstützt werden innovative Projekte über einen Zeitraum von zumeist ein bis drei Jahren. Projektpartner sind ausnahmslos Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung in der Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

So half etwa das Projekt u.a. "Helden und Heldinnen - Aufbau einer KinderTheaterWerkstatt in einem sozialen Brennpunkt der Stadt Hamm in Westfalen" im Jahr 2005 Kindern über das Theaterspielen ihre Stärken, Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und ihre Talente zu entdecken.

Das könnte Sie auch interessieren
Top