Neue RWE Deutschland AG

RWE: Großmann kommt beim Konzernumbau voran

Jürgen Großmann kommt mit seinen Umbauplänen beim RWE-Konzern voran. Derzeit werde die Gründung einer sogenannten RWE Deutschland AG unter dem Dach der RWE Holding vorbereitet, berichtet die Tageszeitung "Die Welt". In einer weiteren neuen AG soll das Netzgeschäft gebündelt werden.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Beschlüsse zur Gründung der RWE Deutschland AG sollten bei einer Aufsichtsratssitzung der Holding am Rosenmontag sowie vom Aufsichtsrat der RWE Energy am Aschermittwoch gefasst werden. Den Informationen zufolge soll die neue RWE Deutschland AG Erzeugung und Vertrieb deutschlandweit in einer Firma zusammenzufassen.

Bislang habe der Konzern nur geplant, seine Regionalgesellschaften enger zu verzahnen und unter dem Dach der RWE Energy zu bündeln. Eine RWE-Sprecherin wollte die Informationen dem Bericht zufolge nicht kommentieren.

Neben der RWE Deutschland AG solle eine weitere Aktiengesellschaft gegründet werden, in der das Netzgeschäft im Mittel- und Niedrigspannungsbereich konzentriert wird. Die bisherigen deutschen Regionalgesellschaften sollten dabei auf die beiden neuen Aktiengesellschaften verteilt werden.

Damit komme RWE dem Ziel näher, in Europa Gesellschaften für verschiedene Länder zu etablieren. Bislang laufen die Planungen in den einzelnen Regionen über die strategische Abteilung des Konzerns. Die Führungsgesellschaften in den jeweiligen Gebieten setzen die Strategien dann um.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Zeitung: RWE will Vertriebsgesellschaften bündeln

    RWE plant mittelfristig offenbar die Bündelung seiner Vertriebsgesellschaften. Den Anfang machten die beiden größten Regionalgesellschaften Weser Ems und Rhein Ruhr, berichtet die Tageszeitung "Die Welt". Die Fusion unter dem Dach der Vertriebstochter RWE Energy soll bereits Ende des Jahres eingeleitet werden.

  • Strom sparen

    Harpen AG gibt Energiegeschäfte an RWE ab

    Der Energiekonzern RWE will seine traditionsreiche Tochtergesellschaft Harpen aufspalten und nach einer Neuausrichtung verkaufen. Das bisherige Harpen-Geschäft mit regenerativen Energien wird in die Erzeugungstochter RWE Power integriert, die dezentralen Energie-Aktivitäten gehen auf RWE Energy über.

Top