Aktienverkauf

RWE gibt weitere Anteile an American Water ab

Die RWE AG hat ihre Beteiligung an dem amerikanischen Wasserversorger American Water weiter reduziert. Damit geht die Beteiligung auf 26,5 Prozent zurück. Der Aktienverkauf bringt dem Versorger rund 650 Millionen US-Dollar ein.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Nach dem Börsengang von American Water im April 2008 und der Veräußerung von weiteren 15,4 Millionen Aktien im Juni 2009 hat RWE am Donnerstag über ein Bankenkonsortium weitere 35 Millionen Aktien zu einem Preis von 19,25 USD pro Aktie veräußert.

Das Angebotsvolumen wurde nach Angaben des Unternehmens aufgrund der starken Nachfrage um fünf Millionen Aktien gegenüber dem Beginn der Vermarktung am Dienstag erhöht.

Darüber hinaus hat RWE dem Bankenkonsortium eine 30-tägige Option zum Erwerb von bis zu 5,25 Millionen weiterer Aktien eingeräumt ("Greenshoe"). RWE fließt durch die Transaktion ein Netto-Erlös von umgerechnet rund 460 Millionen Euro zu. Die RWE-Beteiligung an American Water sinkt von 46,6 Prozent auf 26,5 Prozent (jeweils vor Ausübung der "Greenshoe"-Option).

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    RWE gibt Mehrheit an American Water ab

    RWE hat seine Mehrheitsbeteiligung an dem amerikanischen Wasserversorger American Water reduziert und hält nur noch einen Minderheitsanteil. Nach dem Börsengang im April vergangenen Jahres wurden nun über ein Bankenkonsortium weitere 11,5 Millionen Aktien abgegeben, wie das Unternehmen mitteilt.

Top