RWE Gas erwirbt Mehrheit an fünftgrößtem niederländischen Versorger "Obragas"

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Der RWE-Konzern, Essen, erweitert sein Engagement auf dem niederländischen Gasmarkt. Mit wirtschaftlicher Rückwirkung zum 1. Januar dieses Jahres wird die RWE Gas Aktiengesellschaft, Dortmund, eine Mehrheitsbeteiligung von 90 Prozent an der Obragas Holding N.V., Helmond, erwerben. Darauf verständigte sich RWE Gas mit der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat des Unternehmens. Die endgültige Zustimmung soll im Rahmen einer Aktionärsversammlung der Obragas erfolgen. Der Anteilserwerb muss außerdem noch vom Aufsichtsrat der RWE AG und den zuständigen niederländischen Behörden genehmigt werden.


Dr. Manfred Scholle, Vorstandsvorsitzender von RWE Gas: "Mit Obragas wird RWE Gas fünftgrößter Anbieter auf dem wirtschaftlich wichtigen niederländischen Gasmarkt. Zugleich stärkt der RWE-Konzern seine Position im internationalen Gasgeschäft." Ebenso wie Intergas versorgt Obragas die südliche Provinz Noord-Brabant. Obragas beliefert 16 Kommunen und erreicht derzeit etwa 184 000 Kunden mit jährlich etwa 7,3 Milliarden Kilowattstunden (kWh). Das Unternehmen erzielt einen Umsatz von etwa 133 Millionen Euro. Insgesamt versorgt RWE Gas in den Niederlanden jetzt etwa 365 000 Kunden, dies entspricht einem Marktanteil von etwa sieben Prozent. Darüber hinaus ist RWE Gas auf dem europäischen Markt in Ungarn, Polen, der Tschechischen und der Slowakischen Republik tätig. In diesen Ländern beliefert RWE Gas etwa zwei Millionen Kunden; in Ungarn deckt die Gesellschaft über ihre Beteiligungen etwa die Hälfte der Gasnachfrage ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Top