Personalie

RWE-Energy-Vorstand verkleinert

RWE Energy wird seinen Vorstand auf sechs Mitglieder verkleinern. Der Vertrag mit dem bisherigen Vorstand für das Ressort Beschaffung und Vertrieb, Heinz-Werner Binzel, wird zum 1. April 2005 aufgelöst. Das Ressort Portfoliomanagement & Vertriebssteuerung übernimmt dann Andreas Radmacher.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Dortmund (ddp/sm) - Der Aufsichtsrat von RWE Energy hat die geplante Verkleinerung des Vorstandes auf sechs Mitglieder gebilligt. Wie das Unternehmen am Mittwochabend nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte, stimmte das Kontrollgremium der Vertriebs- und Netzgesellschaft des RWE-Konzerns zu, den Vertrag mit dem bisherigen Vorstand für das Ressort Beschaffung und Vertrieb, Heinz-Werner Binzel, zum 1. April 2005 zu lösen.

Andreas Radmacher übernehme zu diesem Termin das Ressort Portfoliomanagement & Vertriebssteuerung, hieß es. Bisher sei er im Vorstand als Chief Service Officer für Kundenservice und Backoffice-Prozesse zuständig gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Großmann plant angeblich weitere Umstrukturierungen bei RWE

    RWE-Chef Jürgen Großmann baut laut einem Pressebericht erneut die Vorstandsetage des Essener Energiekonzerns um. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" wollen Vorstand und Aufsichtsrat in den nächsten Wochen die Auflösung der regionalen Vertriebsgesellschaften und der RWE Energy AG beschließen.

  • Strom sparen

    Harpen AG gibt Energiegeschäfte an RWE ab

    Der Energiekonzern RWE will seine traditionsreiche Tochtergesellschaft Harpen aufspalten und nach einer Neuausrichtung verkaufen. Das bisherige Harpen-Geschäft mit regenerativen Energien wird in die Erzeugungstochter RWE Power integriert, die dezentralen Energie-Aktivitäten gehen auf RWE Energy über.

  • Stromtarife

    Neue Struktur: RWE besetzt Vorstandsposten

    Im Rahmen der neuen RWE-Konzernstruktur sollen die RWE Power AG (Stromerzeugung und Gewinnung von Energierohstoffen in Kontinentaleuropa) mit Sitz in Essen und Köln, und die RWE Energy AG (Vertrieb von Strom und Gas) mit Sitz in Dortmund zum 1. Oktober 2003 ihre Arbeit aufnehmen. Dazu wurden jetzt die ersten Personalien bekannt.

  • Hochspannungsmasten

    RWE stellt neue Konzernstruktur vor

    Harry Roels, seit Februar Vorstandsvorsitzender des größten deutschen Energiekonzerns RWE, hat gestern in Essen seinen Umbauplan vorgelegt. Die neue Konzernstruktur sieht u.a. eine Verschlankung des Konzerns, den Abbau von 1000 Stellen und die Zusammenlegung von Strom und Gas und damit von Erzeugung und Vertrieb vor.

Top