RWE Energie weitet Stromabsatz aus

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die RWE Energie AG hat ihre Position im Wettbewerb untermauert: So weitete der führende Anbieter auf dem deutschen Strommarkt den Absatz im zurückliegenden Geschäftsjahr 1998/99 noch um 2,2% auf 135,5 Milliarden Kilowattstunden aus. Aufgrund wettbewerbsbedingter Strompreisnachlässe ging der Umsatz zwar um 5% auf rund 7,9 Milliarden Euro zurück. "Die Ergebnislage war trotz des nachhaltigen Erlösdrucks insgesamt stabil. Basis hierfür waren die Erfolge unserer frühzeitig eingeleiteten Maßnahmen zur Kostensenkung", erläuterte Heinz-Werner Ufer, Vorstandsmitglied der RWE Energie, anläßlich der Veröffentlichung des diesjährigen Geschäftsberichts.


Deutlich gesteigert hat RWE Energie die Ausgaben für Investitionen. Diese beliefen sich 1998/99 auf rund 1,15 Millionen Euro und damit um 54% über den Ausgaben des Vorjahres. Im aktuellen Geschäftsjahr sollen die Investitionen weiter zunehmen. Nicht zuletzt aufgrund des Frühpensionierungsprogramms ging die Zahl der Beschäftigten auf etwa 18 400 zurück.


RWE Energie geht von einer Intensivierung des Wettbewerbs auf dem europäischen Strommarkt aus. Ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmensstrategie ist die Ausweitung des Handelsgeschäfts. Im übrigen Energiegeschäft ergeben sich zusätzliche Absatz- und Erlöschancen insbesondere in einem weiter expandierenden Erdgasmarkt. Um dem anhaltenden Preisdruck im Stromgeschäft zu begegnen, werden die Kostensenkungsmaßnahmen noch verstärkt. Nur durch strengste Kostendisziplin wird es gelingen, den Marktanforderungen Rechnung zu tragen.


Mit ihrer offensiven und expansiven Marktstrategie "Challenge 2010" sieht sich RWE Energie auf dem richtigen Weg. "Klares Ziel ist unsere Weiterentwicklung zu einem konsequent kundenorientierten Multi Utilitiy-Unternehmen, verbunden mit einer deutlichen Steigerung der Marktanteile im europäischen Großhandels- und Endkundenbereich", betont Manfred Remmel, Vorstandsvorsitzender der RWE Energie: "Wir wollen uns nicht einseitig auf das Stromgeschäft konzentrieren. Wir werden zusätzliche Produkte und energienahe Dienstleistungen anbieten, um die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser erfüllen zu können."

Das könnte Sie auch interessieren
Top