Vorkaufsrechte

RWE-DEA wird in Ägypten und Norwegen aktiv

Die RWE-DEA AG hat 49 Prozent an der German Oil & Gas Egypt GmbH und 21,3 Prozent an der RWE-DEA Norway GmbH übernommen. Damit hat das Unternehmen seine Reservenbasis um nahezu 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas und um 4,9 Millionen Kubikmeter Öl ausgebaut.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Die RWE-DEA Aktiengesellschaft für Mineraloel und Chemie hat die Upstream-Aktivitäten der VEBA Oil & Gas GmbH (VOG) in Ägypten und Norwegen übernommen. Im Zuge der Veräußerung der VOG-Aktivitäten an Petro-Canada konnte RWE-DEA Ende April ihre Vorkausfsrechte wahrnehmen.

Mit dem Erwerb des 49 prozentigen Anteils der VOG an der German Oil & Gas Egypt GmbH und des 21,3 prozentigen VOG-Anteils an der RWE-DEA Norway GmbH hat RWE-DEA ihre Reservenbasis um nahezu 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas und um 4,9 Millionen Kubikmeter Öl ausgebaut.

Top