Joint-Venture

RWE bereitet Kraftwerksbau in der Türkei vor

Der Essener Energieversorger RWE bereitet den Bau eines Gas- und Dampfkraftwerks in der Türkei vor. Der entsprechende Errichtungsvertrag mit dem türkischen Joint-Venture-Partner Turcas sei unterzeichnet worden, teilte die RWE AG am Freitag mit. Entstehen soll das Kraftwerk in Denizli.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp.djn/red) - Für die Errichtung der 775-Megawatt-Anlage ist laut RWE der griechische Kraftwerksbauer Metka verantwortlich. Wesentliche Komponenten wie Gas- und Dampfturbine sowie Generatoren würden von Siemens geliefert. Der Baubeginn sei für 2010 vorgesehen, das Kraftwerk solle planmäßig Ende 2012 ans Netz gehen.

Der nun angekündigte Kraftwerksbau in der Türkei kommt nicht überraschend. RWE ist seit 2008 mit einer eigenen Landesgesellschaft in der Türkei aktiv. RWE hatte im März Anteile an zwei Gemeinschaftsunternehmen in der Türkei von E.ON übernommen.

Bereits damals hatte der DAX-Konzern angekündigt, zusammen mit Turcas das Kraftwerk in Denizli errichten zu wollen. Damals hieß es, die Investitionsentscheidung werde Ende 2009 fallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top