Russischer Föderationsrat: Atomtestverbot zugestimmt

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
110 von 124 anwesenden Mitgliedern des russischen Oberhauses haben gestern einem umfassendes Atomtestverbot zugestimmt. Der Beratungen und die Abstimmung hatten unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden, das russische Unterhaus (Duma) hatte schon Ende April zugestimmt.


Russland wird aber mit der Umsetzung des Vertrages erst beginnen, wenn auch Amerika und die anderen Atommächte den Vertrag unterschrieben haben. Der US-Senat hat den Vertrag jedoch 1999 zunächst abgewiesen. Auch China, Ägypten, Pakistan, Indien und Nord-Korea haben noch nicht ratifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Handygespräch

    Mit simsay günstig nach Asien telefonieren

    Mit dem Prepaid-Mobilfunker Simsay kann günstig nach Asien telefoniert werden. Simsay Global verbindet beispielsweise mobile Gespräche von Deutschland nach Russland, in die Türkei oder in die Ukraine für 2,99 Cent pro Minute zuzüglich einer einmaligen Einwahlgebühr.

  • Klapphandy

    Nokia: Handys speziell für die Mehrpersonennutzung

    Der Handyhersteller Nokia stellt zwei neue Geräte vor, die vor allem für ärmere Länder gedacht sind. In solchen Märkten wird weniger Wert auf das Image eines Handys gelegt, die gemeinsame Nutzung von Mobiltelefonen nimmt dort zu.

Top