Preisindex

Rohstoffe so teuer wie seit anderthalb Jahren nicht

Rohstoffe sind mit dem Ausklingen der Wirtschaftskrise so teuer wie seit anderthalb Jahren nicht mehr. Das gilt in erster Linie für Energierohstoffe, die um 61 Prozent anzogen. Der neue HWWI-Rohstoffpreisindex hat schon fast wieder die Rekordmarke aus dem Sommer 2008 erreicht.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (afp/red) - Der vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) berechnete Rohstoff Preisindex in Euro lag im März 52 Prozent höher als noch ein Jahr zuvor, wie das HWWI am Dienstag mitteilte. Teurer wurden vor allem Energierohstoffe (plus 61 Prozent) und Industrierohstoffe (plus 46 Prozent). Lebensmittelrohstoffe waren hingegen nur fünf Prozent teurer.

Der HWWI-Rohstoffpreisindex lag damit im März den Angaben zufolge nur noch sieben Prozent unter dem Rekordwert, den der Index im Juli 2008 erreicht hatte. In Dollar berechnet betrage der Abstand allerdings noch 20 Prozent. Der Euro verlor zuletzt gegenüber dem Dollar deutlich an Wert; das macht das Einkaufen von Rohstoffen, die in Dollar gehandelt werden, für Unternehmen aus dem Euro-Raum teurer.

Top