Thornton Bank

REpower installiert erste Windkraftanlage in belgischer Nordsee

Der Windkraftanlagenhersteller REpower hat die erste von sechs Windkraftanlagen für den belgischen Offshore-Windpark Thornton Bank fertig installiert. Das Projekt - etwa 30 Kilometer vor der Küste gelegen - ist der erste belgische Hochseewindpark. REpower liefert dafür sechs Offshore-Turbinen des Typs REpower 5M mit je fünf Megawatt Leistung.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg/Oostende (red) - Als Fundament für die sechs Windkraftanlagen in Thornton Bank wurden so genannte "gravity-based foundations" (Schwerkraft-Betonfundamente) errichtet und auf See geschleppt. Die Installationsmethode sehe eine Einzelmontage mehrerer Komponenten vor: Nach der Errichtung des zweiteiligen Turms und des Maschinenhauses erfolge der Hub des bereits an Land vollständig vormontierten Rotors. Diese Methode sei Kosten sparend.

"Mit der Installation der ersten 5M für Thornton Bank haben wir das erste Dutzend vollendet und sind damit Marktführer im Bereich großer Megawatt-Anlagen", kommentiert Offshore-Bereitsleister Martin Skiba. Durch die konkreten Planungen für Offshoreparks in Großbritannien und der deutschen Nord- und Ostsee gebe es einen wachsenden Markt für solche Anlagen. Eine 5M allein könne auf See pro Jahr 6.000 Drei-Personen-Haushalte mit Strom versorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    RWE beteiligt sich an belgischem Offshore-Windpark

    RWE beteiligt sich mit gut 20 Prozent an dem belgischen Entwickler und Betreiber von Offshore-Windparks, C-Power NV. C-Power entwickelt und baut den Offshore-Windpark Thornton Bank. Thornton Bank ist der erste Windpark vor der belgischen Küste, der bereits heute vollständig genehmigt ist. Auch der Zugang zum Netz ist bereits gesichert.

  • Strom sparen

    REpower und RWE Innogy schließen Millionen-Vertrag

    REpower Systems hat nach eigenen Angaben einen der größten Verträge in der Geschichte der Windindustrie mit der RWE Innogy GmbH geschlossen. Der Rahmenvertrag sehe die Lieferung von bis zu 250 Offshore-Windenergieanlagen vom Typ REpower 5M/6M für den geplanten Windpark Innogy Nordsee 1 vor

  • Hochspannungsleitung

    Umweltministerium fördert Offshore-Stiftung mit fünf Millionen Euro

    Um den Ausbau von Windkraftanlagen in der deutschen Nord- und Ostsee voranzubringen ist eine Offshore-Stiftung ins Leben gerufen worden, an der alle wichtigen Akteure der Wirtschaft beteiligt sind. Das Umweltministerium fördert das Vorhaben, um Technik- und Begleitforschung zu ermöglichen.

  • Hochspannungsmasten

    Weltgrößtes Windrad liefert in Brunsbüttel Strom für 4500 Haushalte

    Die "5M" der Firma REpower Systems, die Umweltminister Trittin gestern in Brunsbüttel eingeweiht hat, ist 186 Meter hoch und hat einen Rotordurchmesser von 126 Metern. Der Rotor überstreicht beim Drehen eine Fläche von knapp 12 500 Quadratmetern, das entspricht etwa der Größe von zwei Fußballfeldern.

  • Strom sparen

    Britische REpower beliefert Repowering-Projekt in Großbritannien

    Das im September 2003 gegründete Beteiligungsunternehmen REpower UK Ltd. wird das Repowering-Projekt "Caton Moor" in der Nähe von Lancaster im Nordwesten Englands beliefern. Der Windpark soll in 2005 realisiert werden. Die Produktion der Anlagen erfolgt in Deutschland.

Top