Neu am Netz

Regionaler Energieversorger nimmt neues Kraftwerk in Betrieb

Nach anderthalbjähriger Bauzeit nimmt die Energieversorgung Halle (EVH) GmbH ihr neues Kraftwerk in Betrieb. Das GuD-Kraftwerk in der Dieselstraße versorgt die Saalestadt mit Strom und Fernwärme, wie die EVH in einer Presseerklärung mitteilte.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Halle (ddp/sm) - Am 22. April 2004 war der Grundstein für das kombinierte Gas- und Dampfturbinenkraftwerk gelegt worden. Der 70 Millionen Euro teure Neubau löst Anlagen aus der Mitte der 70er Jahre ab. In den vergangenen Monaten hatte das Kraftwerk erfolgreich seinen Probebetrieb bestanden. Die alten Anlagen sollen zum überwiegenden Teil abgerissen werden.

Etwa die Hälfte der halleschen Wohnungen wird mit Fernwärme beheizt, die bisher in den beiden Kraftwerken in Halle-Trotha und in der Dieselstraße durch die Verbrennung von Erdgas entstand. Sinkende Bevölkerungszahlen und bessere Wärmedämmung hätten flexible Anlagen nötig gemacht. Daher habe die EVH zwei Kraftwerksblöcke als Gas- und Dampfturbinenkraftwerk errichtet.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Gaspreise: Tarife variieren um bis zu 40 Prozent

    Die Gaspreise bei den Energieanbietern klaffen einer Studie zufolge weit auseinander. Ein großer Preisunterschied ist demnach vor allem zwischen den Tarifen der Grundversorger und den Angeboten alternativer Anbieter festzustellen: In den 100 größten Städten sollen sich im Schnitt 630 Euro pro Jahr sparen lassen.

  • Stromvergleich

    Energiekosten steigen auf neues Rekordniveau

    Obwohl sich die Energiemärkte in diesem Jahr etwas beruhigt haben und die Preise für Öl und Gas stabil sind, kommen auf die Verbraucher höhere Kosten zu. Die Belastung durch Energiekosten steigt wegen des kalten Wetters und der ausufernden Strompreise wohl auf ein neues Rekordniveau.

  • Energieversorung

    WWF: Deutsche Kraftwerke Europas Top-Klimakiller

    Deutsche Kraftwerke gehören zu den klimaschädlichsten in Europa. Das ist das Ergebnis einer aktuellen WWF-Untersuchung. Demnach stehen neun der 30 schmutzigsten und ineffizientesten Kraftwerke Europas in Deutschland. Viele der gelisteten Kraftwerke erreichten die Altersgrenze. Dies sieht der WWF als Chance.

  • Strompreise

    Neues Kraftwerk in Halle liefert Strom und Wärme

    In Halle ist heute ein neues Kraftwerkszeitalter angebrochen: Der erste Block des neuen Gas- und Dampfturbinenkraftwerks in der Dieselstraße liefert seit heute offiziell Strom und Wärme. Die Anlage, die knapp 70 Millionen Euro kostet, kann mit 35 Megawatt den gesamten Sommerbedarf der Stadt an Fernwärme decken.

  • Stromnetz Ausbau

    E.ON Energie will Gaspreise anheben

    E.ON Energie plant im laufenden Jahr keine weiteren Erhöhung der Strompreise für Privatkunden, sagte der Vorstandsvorsitzende Johannes Teyssen am Donnerstag auf der Jahrespressekonferenz in München. Beim Erdgas würden allerdings weitere Preissteigerungen erfolgen. Er kündigte auch eine "Investitionsoffensive" an.

Top