Regierung: Probleme bei der Beladung von Castor-Behältern

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Bei der Beladung von Castor-Behältern hat es nach Angaben der Bundesregierung in den Kernkraftwerken Philippsburg (Baden-Württemberg) und Biblis (Hessen) Probleme mit dem Nachweis der Dichtigkeit der Behälter gegeben. Daraufhin seien diese wieder entladen worden, teilt die Regierung in ihrer Antwort (Bundestagsdrucksache 14/5033) auf eine Kleine Anfrage der PDS (Bundestagsdrucksache 14/4735) mit.


Derzeit würden Überlegungen angestellt, das Beladeverfahren zu optimieren. Das Bundesumweltministerium habe die Reaktor-Sicherheitskommission um Beratung gebeten, heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Top