Personalie

Rauscher bleibt Vattenfall-Chef

Dr. Klaus Rauscher (56), Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe AG, ist für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Das hat der Aufsichtsrat des Konzerns gestern auf einer Sitzung des Gremiums in Berlin beschlossen. Damit wird sein Vertrag vorzeitig bis November 2011 verlängert.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Rauscher steht seit der Gründung von Vattenfall Europe an der Spitze des Unternehmens. Unter seiner Leitung verschmolzen die vier Unternehmen HEW, Bewag, VEAG und Laubag im Jahr 2002 zu Vattenfall Europe. Der promovierte Jurist war von 1988 bis 1991 Leiter der bayerischen Staatskanzlei und später im Vorstand der Bayerischen Landesbank für Corporate Finance, u.a. für den Energiebereich zuständig. Von November 2001 an war er in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der HEW für die Vorbereitung der Unternehmensfusion verantwortlich.

Rauscher ist zudem ordentliches Mitglied (Senior Executive Vice President) des Vorstandes der Vattenfall AB (Stockholm) und Präsident des Verbandes der Verbundunternehmen und Regionalen Energieversorger in Deutschland (VRE) sowie Vizepräsident des VDEW. Er ist zugleich Vorsitzender der Aufsichtsräte Bewag, HEW, Vattenfall Europe Mining und Vattenfall Europe Generation.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Auch Strompreise in Berlin und Hamburg steigen (Upd.)

    Wie bereits Ende des Jahres vermutet, werden auch die Strompreise in Berlin und Hamburg steigen. Wie heute bekannt wurde, hat Vattenfall bei den Preisgenehmigungsbehörden in Haupt- und Hansestadt Anträge auf eine Erhöhung der Strompreise zum 1. Mai 2006 für Privat- und Gewerbekunden gestellt.

  • Hochspannungsleitung

    Zeitung: Berliner Strompreise steigen im Mai

    Zum Jahresbeginn müssen sich die Berliner an einen neuen Namen gewöhnen: Die Traditionsmarke Bewag wird aufgegeben, der örtliche Stromversorger heißt ab 1.1.2006 Vattenfall. Dafür sollte wenigstens bei den Preisen alles beim Alten bleiben. Dachten nicht nur die Berliner. Der "Tagesspiegel" schreibt heute etwas anderes.

  • Strompreise

    3sat: Geht uns die Energie aus, Herr Rauscher?

    Vattenfall-Chef Klaus Rauscher ist Gast in "Bühler Begegnungen", heute um 22.25 Uhr in 3sat. SWR Intendant Peter Voß diskutiert mit dem Juristen, der gerade zum "Energiemanager des Jahres 2005" gekürt worden ist, über die Frage: "Geht uns die Energie aus, Herr Rauscher?"

  • Hochspannungsleitung

    Vattenfall-Chef ist "Energiemanager des Jahres 2005"

    Für den erfolgreichen Auf- und Ausbau des Berliner Konzerns Vattenfall Europe und die reibungslose Integration der Unternehmen Bewag, HEW, LAUBAG und VEAG ist der Verstandsvorsitzende der Vattenfalls Europe AG, Dr. Klaus Rauscher, als "Energiemanager des Jahres 2005" ausgezeichnet worden.

  • Stromnetz Ausbau

    Vattenfall Europe fährt erneut höheren Gewinn ein

    Höhere Strompreise und ein gestiegener Wasserkraftanteil in der Erzeugung haben dem schwedischen Energiekonzern Vattenfall und seiner deutschen Tochter Vattenfall Europe einen höheren Gewinn beschert. Vattenfall Europe erhöhte seinen Umsatz in den ersten drei Monaten um 23 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro.

Top