Im Schwarzwald

PurePower St. Moritz für die EGT Energie

Die EGT Energie GmbH im Schwarzwald wird künftig ebenfalls den PurePower St. Moritz-Strom der Elementerra GmbH anbieten. Für das Produkt aus reiner Schweizer Wasserkraft sollen Verbraucher im gesamten Netzgebiet der EGT gewonnen werden, teilen die beteiligten Unternehmen heute mit.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Iserlohn/Triberg (red) - Die Iserlohner Elementerra GmbH, Anbieter für sämtliche Aufgaben rund um Vertriebs- und Marketingbelange von Stadtwerken, hat mit der EGT Energie GmbH in Triberg (Schwarzwald) einen Kooperationsvertrag mit Blick auf den Vertrieb des Grünstroms PurePower St. Moritz abgeschlossen. Für das Produkt aus reiner Schweizer Wasserkraft sollen Verbraucher im gesamten Netzgebiet der EGT gewonnen werden, teilen der baden-württembergische Energieversorger und die Elementerra mit.

"Als Versorgungsunternehmen mit Wurzeln im Schwarzwald hat die Produktion von Strom aus Wasserkraft bei uns bereits seit über 100 Jahren Tradition", erläutert EGT-Geschäftführer Frank Jarmer. "PurePower St. Moritz bietet uns jetzt eine ideale Möglichkeit, unser Wasserkraftangebot mit einem professionellen Partner gezielt auszubauen und vor allem unser Produktportfolio qualitativ auszuweiten."

Laut Elementerra, Jointventure zwischen der Schweizer Rätia Energie AG als Mehrheitsgesellschafter und der Energie AG Iserlohn-Menden, stützt sich die neue Kooperation auf eine ganze Reihe synergetischer Vorteile. "Die mittelständischen Strukturen beider Partner in Verbindung mit hervorragenden Produkteigenschaften, bester Servicequalität und einem im Wettbewerbsvergleich sehr attraktiven Preis lassen auf viel versprechende Perspektiven und darüber hinaus auf einen Ausbau der Partnerschaft in weiteren Vertriebsfragen hoffen", fasst Elementerra-Geschäftsführer Dr. Bernd Kiefer die Kooperation zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Energie AG Iserlohn-Menden verteidigt gute Wettbewerbsposition

    In einer ersten Bilanz zieht die Energie AG Iserlohn-Menden ein positives Fazit für das Geschäftsjahr 2003: "Wir fühlen uns erneut bestätigt, im Zuge der Marktliberalisierung den richtigen Kurs eingeschlagen zu haben", konstatiert Vorstandsmitglied Helmut Heidenbluth. Das Unternehmen konnte seinen Platz unter den bundesweit preisgünstigsten Anbietern behaupten.

  • Hochspannungsmasten

    Neues Ökostrom-Joint Venture erfolgreich gestartet

    "PurePower St. Moritz" heißt das Produkt des Deutsch-Schweizer Ökostrom-Joint Venture zwischen der Energie AG Iserlohn-Menden und der Rätia Energie AG. Wie die Geschäftsführung der Marketinggesellschaft anlässlich der Produktpräsentation auf der Hannover-Messe mitteilte, rechnet sie mit besten Perspektiven für eine Positionierung unter den führenden Grünstrom-Anbietern.

  • Hochspannungsmasten

    Ökologisch nachhaltige Ski-WM mit "PurePower St. Moritz"

    Mit dem aus reiner Wasserkraft gewonnenen Produkt "PurePower St. Moritz" werden anlässlich der 38. FIS alpinen Ski-Weltmeisterschaften vom 1. bis 16. Februar 2003 nicht nur die Wettkampfanlagen, sondern darüber hinaus die gesamte Kommune St. Moritz inklusive aller Infrastruktureinrichtungen versorgt.

Top