Eigene Flächen

P&T Technology AG steigt in französischen Windmarkt ein

Mit einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft will das Hamburger Windparkprojektierungshaus P&T Technology in den französischen Windmarkt einsteigen.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Die börsennotierte P&T Technology AG (Hamburg) baut ihr europäisches Auslandsengagement konsequent aus. In Frankreich hat das international tätige Windparkprojektierungshaus nun in Rennes (Bretagne) eine 100-prozentige Tochtergesellschaft mit dem Namen P&T Technologie SAS gegründet. Sieben Mitarbeiter, darunter lokale Ingenieure, sind für die französische Tochter tätig.

P&T Technologie konnte zudem die ersten Flächen für vier eigene Projekte mit einer Gesamtleistung von 20 Megawatt unter Vertrag nehmen. Das Umsatzpotential beläuft sich auf etwa 25 Millionen Euro. Weitere 16 Projekte mit einem Volumen von etwa 75 Megawatt befinden sich in der Akquisition. Die P&T-Windparks werden in den besonders windreichen Regionen der Bretagne und der Normandie entstehen. Die französische Regierung hat sich dazu entschlossen, den Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch im eigenen Land von etwa 14 Prozent in 1999 auf 21 Prozent bis 2010 zu erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Atomweltmeister Frankreich besinnt sich auf Öko-Energie

    Mit einiger Verspätung gegenüber seinen Nachbarn besinnt sich der Atomstromweltmeister Frankreich nun auf erneuerbare Energien. Paris will seinen Rückstand in punkto Solaranlagen und Windkraft aufholen, der im Vergleich zu Deutschland und anderen europäischen Nachbarn beträchtlich ist.

  • Hochspannungsleitung

    EECH AG baut auf sächsisches Solarprojekt

    Die in Hamburg ansässige European Energy Consult Holding AG steht unmittelbar vor Investitionsbeginn in ein Photovoltaik-Projekt in der Nähe von Dresden: Für rund 23 Millionen Euro soll dort ein Photovoltaik-Projekt mit einer Gesamtnennleistung von fünf Megawatt entstehen.

  • Strom sparen

    HEW: "Wir malen unseren Strom nicht an"

    Dr. Manfred Timm, gestern Mittag noch Vorstandssprecher der HEW, zeigte sich im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung ob der Bilanz des Jahres 2000 zufrieden: "Wir entwickeln uns zu einer schlagkräftigen Größe auf dem europäischen Strommarkt".

  • Energieversorung

    REpower Systems AG: Zusammenschluss soll Markt erobern

    Der Markt der erneuerbaren Energien hat einen neuen Spieler: Zwei Windanlagenhersteller und eine Energiesysteme GmbH haben sich zu einem Unternehmen zusammengeschlossen. Der Vorstandsvorsitzende der neuen Firma ist kein Unbekannter.

  • Stromnetz Ausbau

    Start für die größte Windkraftanlage Norddeutschlands

Top