PreussenElektra schaltet Unterweser vorläufig ab

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Nachdem der Druck auf den Stromkonzern PreussenElektra immer größer geworden ist, ist das Unternehmen nach neusten Berichten nun doch dazu bereit, das Atomkraftwerk Unterweser vorläufig abzuschalten. Dort waren sogenannte Mischoxid (MOX)-Brennelemente verwendet worden, für die Mitarbeiter der Atom-Wiederaufbereitungsanlage Sellafield (Großbritannien) Sicherheitsgutachten gefälscht hatten. Obwohl PreussenElektra versicherte, dass von diesem Kernbrennstoff keinerlei Sicherheitsrisiken ausgingen, will der Stromriese die MOX-Brennelemente freiwillig austauschen.
Das könnte Sie auch interessieren
Top