Abrechnungsfehler

Prepaid-Kunden von Vodafone bekommen Geld zurück

Einige Prepaid-Kunden von Vodafone bekommen in der nächsten Zeit Geld zurück. Datenverbindungen mit dem Smartphone wurden berechnet, obwohl keine Verbindung bestand. Bei Vertragskunden wurde der Fehler rechtzeitig entdeckt.

Vodafone© Vodafone GmbH

Düsseldorf (dpa/tmn/red) - Einige Vodafone-Kunden bekommen in den kommenden Wochen Geld zurück. Grund dafür ist ein Fehler bei der Abrechnung von Datenverbindungen, teilte das Unternehmen mit: Bei einigen Smartphones seien irrtümlich Gebühren fürs Surfen unterwegs gebucht worden, obwohl die mobile Datenverbindung ausgeschaltet war.

Geld zurück bei Prepaid-Tarifen mit LTE

Betroffen sind theoretisch alle LTE-Tarife. Bei Laufzeitverträgen sei der Fehler aber rechtzeitig entdeckt worden, so Vodafone. Ein Schaden sei dort nicht entstanden. Geld zurück bekommen daher nur Prepaid-Kunden mit LTE. In der Regel handelt es sich dabei den Angaben nach um geringe Beträge, betroffen sind rund 14.000 Kunden.

Aktiv werden müssen die nicht: Die Rückerstattung läuft den Angaben zufolge automatisch.

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Smartphone-Tarife

    Wo man im September günstig telefoniert und surft

    Wer sich im September nach einem neuen Anbieter umsieht, bei dem er günstig telefonieren und surfen kann, der soll einen Blick auf unsere Tariftipps des Monats werfen. Wir haben einige Angebote herausgesucht, mit denen man sparen kann.

  • Handytelefonie

    Unsere Tipps für günstige Handytarife im Mai

    Günstige Handytarife findet man, indem man das Netz immer wieder aufs Neue durchforstet. Oder man spart sich die Arbeit und liest unsere monatlichen Tariftipps. Auch im Mai gibt es wieder einige interessante Angebote für Handykunden.

Top