Heizen

Preise für Holzpellets ziehen leicht an

Holzpellets sind im Dezember etwas teurer geworden, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. Dennoch bestehe ein erheblicher Preisvorteil gegenüber dem Heizen mit Erdgas oder Heizöl.

Holzpellets© Niclas Bergqvist / Fotolia.com

Linden - Der Preis für Holzpellets steigt zum Jahresende leicht an, bleibt aber für das gesamte Jahr 2016 deutlich unter dem Ölpreis. Mit durchschnittlich 235,17 Euro pro Tonne (t) sind Pellets in Deutschland im Dezember 2,2 Prozent teurer als im Vormonat, aber 2,1 Prozent günstiger als 2015. Das berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV). Der Dezember-Preis gilt bei einer Abnahmemenge von 6 t und entspricht einem Kilopreis von 23,52 Cent bzw. 4,70 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets. Damit beträgt der aktuelle Preisvorteil zu Erdgas rund 25 Prozent und zu Heizöl 18 Prozent.

Preis für Holzpellets sank gegenüber dem Vorjahr

Im Jahresdurchschnitt zahlten Heizungsbetreiber 2016 für eine Tonne Pellets 230,84 Euro, was 4,62 Cent pro Kilowattstunde (Ct/kWh) entspricht. Das sind 4,4 Prozent weniger als 2015. Heizöl war im Schnitt mit 4,92 Ct/kWh 6,5 Prozent teurer als Holzpresslinge, Gas mit durchschnittlich 5,85 Ct/kWh sogar 26,6 Prozent teurer. Holzpellets waren zuletzt 2010 so günstig.

Brennstoffkosten Gas, Öl, Pellets
Das könnte Sie auch interessieren
  • Heizkörper

    Analyse: Deutlich niedrigere Heizkosten für Öl-Heizer

    Die Heizkosten dürften für Nutzer einer Ölheizung für die vergangenen Heizperiode besonders niedrig ausfallen. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Ölpreise. Aber auch für Gas-Heizer gibt es positive Nachrichten.

  • Holzpellets

    Frühlingsaktionen bei den Holzpellets haben begonnen

    Die Preise für Holzpellets sind aktuell niedriger als noch vor wenigen Wochen. Gerade im Frühjahr locken die Händler mit Aktionen zur Einlagerung. Derzeit sind die Pellets im Süden Deutschlands am günstigsten zu haben.

  • Strom- und Gaspreise

    Niedrige Energiekosten entlasten Verbraucher

    Der Ölpreis ist erneut gesunken und das macht sich besonders beim Heizöl und auch an den Tankstellen bemerkbar. Aber auch Gas ist günstiger geworden und zum ersten Mal in diesem Jahrtausend ist auch der Strompreis nicht weiter gestiegen.

Top