Technologie weiter verbessert

PowerLine-Gipfeltreffen in Mannheim

In Mannheim fand diese Woche die zwölfte Generalversammlung des PLC Forums statt. 54 Mitglieder aus 17 Staaten diskutierten über das weitere Entwicklungspotenzial des Breitband-Internetzugangs über die Steckdose. Erfreulich für das PLC-Forum: Die Europäische Kommission will die PowerLine-Technologie künftig stärker fördern.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

In Mannheim fand am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche die nunmehr zwölfte PLC Forum Generalversammlung statt. Dabei wurde über die neuesten Fortschritte in der PowerLine Communication (PLC) Technologie und den aktuellen Einsatz von der Industrie gesprochen. PowerLine Communication ermöglicht die Übertragung von Daten und Gesprächen über elektrische Leitungen und stellt Breitband-Angebote über die vorhandene Infrastruktur zur Verfügung.

Erfolgreich: Die Power PLUS Communications AG

Das PLC Forum umfasst 54 Mitglieder aus 17 Ländern. Dazu gehören größere Energieversorger und die wichtigsten PLC-Unternehmen und Interessenten. Die PLC Forum Generalversammlung wurde von der Power PLUS Communications AG (PPC) veranstaltet, ein Gemeinschaftsunternehmen der MVV Energie AG, ABB und des Israelischen Powerline-Unternehmens Main.net. PPC ist Markführer im PLC-Geschäft in Deutschland und Österreich, und arbeitet momentan in über 25 PLC-Projekten einschließlich des kommerziell flächendeckenden Ausbaus in Städten wie Mannheim, Dresden und Linz.

Die MVV Energie, der Stromversorger von Mannheim, betreibt momentan einen der weltweit größten kommerziellen PLC-Ausbau mit Tausenden von Endkunden, die dadurch Internet aus jeder beliebigen Steckdose in der Wohnung nutzen können. Teilnehmer am PLC Forum hatten die einmalige Gelegenheit, die Installation der PLC-Technologie im Nieder- und Mittelspannungsbereich zu besichtigen und mehr über die kommerziellen Möglichkeiten zu erfahren.

EU sagt Unterstützung zu

In einem von PPC veranstalteten Workshop am 10. Dezember sagte ein Abgeordneter der Europäischen Kommission die Unterstützung der EU für Powerline Communication zu. Er wies darauf hin, dass diese Technologie dabei hilft, die EU-Bemühungen einer Wettbewerbsöffnung im Telekommunikationsbereich zu erfüllen.

Während des vergangenen Jahres, so das zentrale Ergebnis des Meetings, habe sich die PLC-Technologie verbessert und hat einen industriellen Standard erreicht, der ihn zu einem der wenigen allgemein verfügbaren alternativen Breitbandzugänge und zur Hausvernetzung mache. Die zunehmende Unterstützung der Europäischen Kommission sowie der Stand der PLC-Technik würden für das notwendige Vertrauen der Stromversorger sowie der beteiligten Telekommunikationsunternehmen sorgen, um PLC auf kommerzieller Basis einzusetzen.

Internationale Standards werden angestrebt

Um weitere Standardisierung auf weltweiter Basis zu erreichen, beabsichtigt das PLC-Forum seine Verbindungen mit anderen internationalen Organisationen zu verstärken, etwa mit der US-amerikanischen PLCA (PowerLine Communications Association) und der HomePlug Alliance. Das PLC Forum hat interessierte Partner wie Stromversorger und Telekommunikationsunternehmen und dazu aufgerufen, sich dem PLCForum anzuschließen und ein Teil der Gruppe zu werden, um die Zukunft des zukünftigen PLC-Markets mitzugestalten.

Führende Stromversorger in Europa und besonders in Deutschland betreiben und expandieren erfolgreich ihre kommerziellen Aktivitäten, in dem sie PLC-Services anbieten. Momentan gibt es mehr als 60 PLC-Standorte auf der Welt mit Tausenden von zahlenden Kunden. ENEL, EDF (Electrité de France), Endesa, Iberdrola, EDP (Electricidade de Portugal) und andere führende Versorger haben ihr strategisches Interesse an einem schnellen PLC-Einsatz für den Massenmarkt bekundet, unter Nutzung der Geräte der führenden Hersteller wie Ascom, DS2, Elcon, Main.net Communications und anderer.

Das PLC-Forum

Das PLC Forum, gegründet im März 2000 von 54 Gründungsmitgliedern aus 17 Ländern in drei Kontinenten, verbindet und repräsentiert die Interessen der Beteiligten aus aller Welt, die sich im PowerLine Communications (PLC) engagieren. Das Ziel dieses Treffens ist der Erfahrungsaustausch unter PLC-Herstellern, Verkäufern, Lieferanten, Dienstleistern und Versorgern, um die Möglichkeiten des PLC-Marktes zu diskutieren sowie die Marktstrategien und Regulatorien zu besprechen.

Weiterführende Links
  • Das PLC Forum online:
Das könnte Sie auch interessieren
  • Erneuerbar

    Deutsche Solarbranche klagt über billige China-Importe

    Die deutsche Solarbranche steht laut dem Herstellerverband EU ProSun enorm unter Druck. Grund dafür sollen Billig-Importe aus China sein. Branchenkennern zufolge sollen die in der EU geltenden Mindestpreise oft unterlaufen werden

  • Steigende Stromkosten

    Strompreis steigt schneller als Inflationsrate

    Sowohl Gas- als auch Strompreis steigen in Deutschland schneller als die Inflationsrate. Die EU-Kommission vermutet gleich mehrere Ursachen für die Preisentwicklung. Auch auf Seiten der Unternehmen ist das Thema interessant: Deutsche Firmen zahlen deutlich mehr für Energie als in anderen Ländern.

  • Stromnetz Ausbau

    Clement über zukunftsfähige und nachhaltige Energiewirtschaft als Standortfaktor

    Nachfolgend veröffentlichen wir die Rede von Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, auf einer Veranstaltung der DIHK-IHK Köln am 18. November 2002 in der Originalversion.

  • Energieversorung

    Frankreich will Energiemarkt erst 2007 öffnen

    Trotz mehrfacher Aufforderung durch die Europäische Kommission, will die französische Regierung den nationalen Energiemarkt nicht vor 2007 vollständig öffnen. Dafür sei der Widerstand der Gewerkschaften und der französischen Öffentlichkeit zu groß. Zudem solle zuvor eine Bilanz über den bisher erreichten Wettbewerb bei den Geschäftskunden gezogen werden.

  • Internettarife

    MVV weitet Powerline nach Österreich aus

    Die Powerline Technologie des Mannheimer Energieversorgers MVV Energie AG erobert Österreich. Die neugegründete Linzer Speed-Web Consulting soll die Werbetrommel rühren und das Produkt vermarkten.

Top