Klimafreundlich

Post liefert in Bochum Pakete mit E-Autos aus

In Bochum kommt die Post künftig klimafreundlicher zu ihren Empfängern – zumindest, wenn es um die Paket-Lieferung geht. In einem Pilotprojekt werden E-Fahrzeuge für die Zustellung eingesetzt, die Ökostrom tanken.

Elektroauto ladenIn Bochum kommen bei der Post Elektroautos zum Einsatz.© Petair/ Fotolia.com

Bochum - Die Post stellt seit Donnerstag in Bochum in einem bundesweiten Pilotprojekt Pakete mit Elektroautos zu. Zum Start seien 24 Fahrzeuge in der Innenstadt im Einsatz, bis zum Jahresende werde die Flotte auf 65 und später auf 166 sogenannte Streetscooter erweitert, sagte Post-Vorstand Jürgen Gerdes zur Eröffnung des neuen Angebots. "Wir machen die Paketzustellung umweltfreundlicher und leiser", sagte Gerdes.

Ökostrom für E-Autos der Post

Die Post plant bundesweit eine klimafreundliche, CO2-freie Zustellung ihrer Pakete. Der Strom für die Autos wird mit erneuerbaren Energien erzeugt. Geplant ist der Einsatz von insgesamt 2.000 Streetscootern bundesweit. Gebaut werden die Autos von einem Unternehmen in Aachen, ein ehemaliges Start-up an der Aachener Universität, das die Post 2014 übernommen hatte.

Neues Logistikzentrum soll in Bochum entstehen

Bochum wird künftig zu einem wichtigen überregionalen Standort für die Post-Paketzustellung: Das Unternehmen plant dort auf dem ehemaligen Opel-Gelände ein modernes Paket-Logistikzentrum, das Mitte 2019 die Arbeit aufnehmen soll und in dem bis zu 50.000 Pakete pro Stunde weiterverteilt werden können.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Elektroauto

    Kaufprämie für Elektroautos erntet nicht nur Beifall

    Für E-Autos steht erneut die Kaufprämie zur Diskussion, schließlich steht auch das Ziel der Bundesregierung zu der Verbreitung der Fahrzeuge auf dem Spiel. Die Elektroprämie findet aber nicht nur Befürworter: Kritiker sehen sie vielmehr als zweischneidiges Schwert.

  • Energieversorung

    Elektroauto muss sauberen Strom tanken

    Laut einer Studie des Öko-Instituts unterstützt das Elektroauto den Klimaschutz deutlich weniger, als bislang angenommen. Die Elektromobilität ergibt nur Sinn, wenn zusätzliche Mengen an erneuerbarer Energie in den Strommarkt eingeführt werden. Gleichzeitig darf nach Ansicht der Ökoforscher die Weiterentwicklung klassischer Verbrennungsmotoren nicht aus den Augen verloren werden.

  • Strom sparen

    Erstes Ökostrom-Hybridkraftwerk startet in der Uckermark

    Das weltweit erste treibhausgasfreie Hybridkraftwerk hat am Dienstag in der Nähe von Prenzlau den Betrieb aufgenommen. Es soll auch in windarmen Zeiten Strom aus erneuerbaren Energien liefern und so deren Wirtschaftlichkeit steigern. So soll Ökostrom aus einer Hand angeboten werden.

Top