Porträt der EuroPower Energy GmbH

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Ihr Unternehmen oder Gewerbebetrieb hat eine jährliche Stromrechnung von 60.000 Mark und mehr? - Dann sollten Sie einmal das Angebot der EuroPower Energy prüfen! Das in der Main-Metropole Frankfurt ansässige Unternehmen - seit gut einem halben Jahr auf dem liberalisierten Strommarkt vertreten - strebt im deregulierten Markt als Energielieferant für industrielle und gewerbliche Kunden eine führende Rolle an. Neuerdings können auch Privatkunden bei der EuroPower Energy Strom beziehen. Mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum und hohem unternehmerischen Engagement tritt EuroPower Energy in Konkurrenz zu den traditionellen Energieversorgern - das Ergebnis sind niedrigere Stromrechnungen für die Kunden. "Mit den innovativen Serviceangeboten und der starken Kundenorientierung ist das Unternehmen die Alternative zu den etablierten Versorgungsunternehmen", erklärt Stefan Herzberg, Geschäftsführer der EuroPower Energy.


Die EuroPower Energy GmbH ist eine Tochter der BHS Holding, Düsseldorf, einer Schwester der Metro Vermögensverwaltung und der Bayernwerk AG, München. Die BHS hält 51 Prozent an EuroPower Energy, das Bayernwerk 49 Prozent. "Damit besitzt EuroPower Energy neben der notwendigen Handels- und Dienstleistungskompetenz auch die Kompetenz in der Energieverteilung, um alle Chancen, die der Wettbewerb bietet, voll auszuschöpfen", betont Lothar Lösch, ebenfalls Geschäftsführer der EuroPower Energy. Die Gesellschaft besteht seit 1. Februar dieses Jahres und ist mit einem Stammkapital von einer Million Euro ausgestattet. Sitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main.


Industrielle und gewerbliche Kunden


Zielgruppe sind Unternehmen mit einer jährlichen Stromrechnung ab 60.000 Mark aufwärts. Mit der EuroPower Energy GmbH können Unternehmen ohne Einbußen in der Versorgungssicherheit sowie ohne technischen Aufwand den Stromlieferanten wechseln und damit von der Liberalisierung des Marktes voll profitieren. Und das zu fairen Vertragsbedingungen: Das Unternehmen offeriert Laufzeiten ab einem Jahr Dauer und drei Monaten Kündigungsfrist - laut EuroPower Energy "branchenweit das beste Angebot". Zusätzlich verspricht das Unternehmen ein umfassendes Service- und Beratungsangebot - bis hin zum Energiemanagement.


Privatkunden


Jüngst haben Metro AG, Bayernwerk und EuroPower Energy den Privatkundenmarkt erschlossen: Über die Energiegesellschaft "EuroPower Energy Private" werden die Partner künftig bundesweit private Haushalte mit Strom beliefern. Die Verbraucher können dann bei EuroPower Energy Private und in den Vertriebslinien der Metro AG - den Metro Cash&Carry-Märkten, Kaufhof, Media Markt, Saturn, Praktiker, real und extra - Strom zu günstigen Konditionen beziehen. "Der Startschuss für unser Angebot fällt, sobald die rechtlichen und technischen Voraussetzungen dafür erfüllt sind", erklärte Lothar Lösch, Geschäftsführer der EuroPower Energy Private. "Wir sind zuversichtlich, dass diese Grundlagen noch im laufenden Jahr geschaffen werden". An der neuen Gesellschaft hält METRO AG (Köln) 45,9 Prozent, Bayernwerk (München) 44,1 Prozent und die EuroPower Energy GmbH (Frankfurt) die restlichen 10 Prozent. Geschäftführer des neuen Unternehmens sind Stefan Herzberg und Lothar Lösch. Sitz der EuroPower Energy Private ist Frankfurt.


Mehr Informationen unter www.europower-energy.de - oder ganz einfach hier. Übrigens: In unserer Print-Ausgabe, die seit vergangener Woche bundesweit im Zeitschriftenhandel für eine Mark erhältlich ist, lesen Sie ein Interview mit Geschäftsführer Lothar Lösch.

Das könnte Sie auch interessieren
Top